Cloud Computing und mobile Geräte als Herausforderung für die IT

Kai Ali Gürkan

Wie sollten IT-Abteilungen in Unternehmen mit aktuellen Herausforderungen, wie Cloud Computing, Web Information, mobilen Geräte und Innovationen im Social-Media-Bereich umgehen? Auf der Gartner ITxpo-Konferenz in Orlando setzte das Marktforschungsunternehmen in der vergangenen Woche diese Frage in den Fokus.

Besonders die Kombination aus Cloud Computing und mobilen Geräten bedeutet einen massiven Umbruch für unternehmensinterne Computing-Strategien, da Client-Server-Strukturen von Cloud-Client-Architekturen abgelöst werden. Das erfordert etwa entsprechende Fachkenntnisse für die Entwicklung von Unternehmensanwendungen, vor allem werden aber neue Design-Skills benötigt. Auch wird Service-Orientierung einen höheren Stellenwert einnehmen: Nicht mehr allein die Software ist wichtig, sondern auch, wie der Kunde mit der Software interagiert.

Auch Jim Duggan, Vizepräsident von Gartners Forschungsabteilung, thematisierte, wie mobile Geräte und Cloud Computing die konventionelle Anwendungsentwicklung verändern. Laut seiner Prognose werden mobile Apps 2015 viermal so häufig vertreten sein wie Anwendungen, die für statische Geräte entwickelt wurden. Demzufolge werden sich die Ausgaben für die Ausbildung von Entwicklern deutlich erhöhen, gleichzeitig werden Outsourcing-Strategien notwendiger.

Geschrieben von
Kai Ali Gürkan
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.