CDI-Referenzimplementierung Weld 2.1.1 erschienen

Diana Kupfer

Weld, die JBoss-Referenzimplementierung des Standards CDI (Contexts and Dependency Injection für die Java-EE-Plattform), ist in Version 2.1.1 verfügbar. Mehr als 20 Probleme wurden darin behoben, u. a. die Schwierigkeit, Weld in Multimodulprojekten mit anderen CDI-Containern zu kombinieren. Funktionale Beispieltests sollten nun auch im Jetty-Profil funktionieren. Beim Zusammenführen mehrerer bean.xml-Dateien werden doppelte Einträge ab sofort entfernt. Weitere Bugfixes und Verbesserungen können den Release Notes entnommen werden. Der Download steht auf SourceForge bereit.

Die CDI-Spezifikation (Java Specification Request, kurz JSR-299) wurde im Dezember 2009 abgeschlossen, woraufhin Weld und weitere Referenzimplementierungen erschienen.

Weld ist mittlerweile Bestandteil vieler Java-EE-Anwendungsserver, darunter WildFly, JBoss EAP, GlassFish, Oracle WebLogic. Es kann auch mit Servlet-Containern wie Tomcat oder Jetty oder in einer Java-SE-Umgebung verwendet werden und steht unter der Apache-2.0-Lizenz.

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.