camunda BPM 7.1 bietet erweitertes Monitoring

Hartmut Schlosser

Eine neue Version der BPM-Plattform aus dem Hause camunda ist erschienen. camunda BPM 7.1 bringt neue Features wie die Auswertung beendeter Prozessinstanzen im Monitoring, die Pausierungsoption für Prozessinstanzen und die Umsetzung weiterer Symbole des BPMN-Standards in der Process Engine.  Außerdem sollen das Rapid Prototyping sowie die Performance von der neuen Version profitieren.

camunda BPM Version 7.1 ist eine quelloffene Plattform zur Automatisierung von Geschäftsprozessen. BPMN-2.0-Prozessmodelle können sowohl als Teil der Prozessanwendung als auch zur Integration bestehender Anwendungen ausgeführt werden. Entstanden ist das Projekt auf der Basis der Arbeiten von Software-Hersteller camunda an JBoss jBPM und Activiti. Seit September 2014 ist die camunda-Plattform als eigenständiges Open-Source-Projekt unter www.camunda.org verfügbar.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: