Byteman 3.0.0 setzt auf neue ASM-Bibliotheks-Version

Michael Thomas

Byteman-Logo (Quelle: design.jboss.org )

Das für das Tracing und Testen von Java-Programmen gedachte Projekt Byteman liegt in einer neuen Hauptversion vor.

Insgesamt halten sich die Änderungen im Vergleich zur letzten veröffentlichten Version 2.2.2 in Grenzen. Zwar stellt die Ablösung von Version 3.3.1 der ASM-Bibliothek durch die JDK 8- bzw. JDK 9-freundlichere Version 5.0.3 die bedeutendste Neuerung dar. Sichtbare Veränderungen ergeben sich für den Nutzer dadurch jedoch nicht. Des Weiteren beseitigt das Update drei kleinere Bugs, die das Projekt seit Version 2.2.2 plagen.

Byteman 3.0.0 ist über die Projektseite sowie über das Maven Central Repository verfügbar.

Byteman: Tracing und Testen von Java-Programmen

Mit dem Community-Projekt Byteman lässt sich Code in eine Anwendung zur JVM-Startup-Zeit oder Laufzeit einfügen. Dafür muss der Original-Code weder vorbereitet noch neu kompiliert werden, heißt es auf der Projektseite. So lassen sich beispielsweise Live-Deployments überwachen und debuggen.

Beim Testen einer Anwendung kann Byteman Fehler oder Synchronisations-Code einspeisen, der die Anwendung ungewöhnlich reagieren lässt. Dazu liefert das Projekt eine Bibliothek mit diversen Funktionen für das Erstellen von Fehlerzuständen. Darüber hinaus können auch komplexere Test-Szenarien erstellt werden.

JBoss Byteman nutzt eine Scriptsprache, die auf ECA (Event Condition Action)-Regeln basiert. Byteman steht unter der GNU Lesser General Public License und benötigt mindestens JDK 6.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: