KW 12

Overworked, Underpaid & die Zukunft der Qualitätssicherung – Unsere Top-Themen der Woche

Dominik Mohilo

© Shutterstock / bobeh

Ostern steht vor der Tür und das Wetter draußen ist ebenfalls recht frühlingshaft. Zudem gab es die Zeitumstellung die – passend zum Thema overworked – auch noch den Rhythmus durcheinanderbringt. In unseren Top-Themen der Woche geht es diese Woche zudem um die Sicherheit im Jahr 2021 und die Zukunft der Qualitätssicherung.

IT Security 2021: „Das Thema Infrastruktursicherheit erlebt einen Paradigmenwechsel“

Im IT Security Camp vermittelt Christian Schneider aktuelle Techniken zur Absicherung von Software-Systemen. In einem 3tägigen Praxis-Workshop werden Angriff und Verteidigung auf Anwendungen live geübt und etliche Aspekte der IT-Security behandelt. Wir haben uns vorab mit ihm über aktuelle Security-Trends unterhalten – von der Cloud über DevSecOps bis hin zum Datenschutzproblem von WhatsApp.

Cloud- & SaaS-Lösungen: Hybride Vernetzung als Schlüssel zum Erfolg

Cloud-Services und SaaS sind für immer mehr Unternehmen relevant. Doch mit der Vernetzung steigen auch die Anforderungen nicht nur an die Erreichbarkeit, sondern auch an die Compliance und Datensicherheit. Eine Lösung ist die hybride Vernetzung von On-premises- und Cloud-Lösungen, erklärt Christian Hoffmann, Business Applications Consultant bei Diamant Software.

Women in Tech: „Die IT-Branche ist vielfältig.“

In unserer Artikelserie „Women in Tech“ stellen wir inspirierende Frauen vor, die erfolgreich in der IT-Branche Fuß gefasst haben. Heute im Fokus: Shani Gal, Director of Product Management bei Snyk.

Overworked and Underpaid? Warum Start-ups für Entwickler:innen besser sind als ihr Ruf

Zu wenig Gehalt bei zu vielen Arbeitsstunden, statt tatsächlich hilfreichen Benefits gibt es Bier nach Feierabend, statt Überstundenausgleich einen Kickertisch. Immer wieder hört man derartige Fundamental-Kritik an Start-ups als Arbeitgeber – insbesondere unter Entwickler:innen. Rémi Lanvin, Engineering Manager bei dem HR-Software-Unternehmen Personio, hat in seinem Berufsleben bereits beide Seiten kennengelernt – sowohl Corporates als auch Jungunternehmen. Warum Start-ups trotz allem mehr Chancen bieten als man oft denkt, erläutert er in folgendem Beitrag.

Die Zukunft der Qualitätssicherung: Testautomatisierung und KI

Das letzte Jahr hat Unternehmen dazu gebracht, ihre Digitalisierungsstrategie überstürzt umzusetzen. Im Rahmen der Pandemie und der damit einhergehenden Restriktionen mussten IT-Abteilungen schnell Remote-Infrastrukturen anbieten und Programme entwickeln, die das Arbeiten von überall ermöglichen. Die beschleunigte digitale Transformation verdeutlichte die zentrale Rolle von Qualitätssicherung in Unternehmen. Auch die Ergebnisse des World Quality Reports 2020-2021 (WQR) deuten daraufhin hin, dass Qualitätssicherung eine immer größere Rolle einnimmt, auch in Hinblick auf unterschiedliche Unternehmensziele. Raffi Margaliot, Senior Vice President und General Manager bei Micro Focus, gibt einen Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse aus dem WQR und einen Ausblick, wie Unternehmen in Zukunft durch den Rückgriff auf neue Technologien wie Automatisierung und Künstliche Intelligenz (KI) profitieren.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: