Business Intelligence meets Big Data: Jaspersoft partnert mit IBM, Cloudera und Hortonworks

Hartmut Schlosser

BI-Anbieter Jaspersoft hat sein Hadoop-Partner Ecosystem bekannt gegeben.
Jaspersoft arbeitet mit IBM, Cloudera und Hortonworks gemeinsam an dem Ziel, die Jaspersoft-BI-Lösung mit den verschiedenen Hadoop-Distributionen zu kombinieren. Darüber hinaus gab
Jaspersoft eine Integration mit HParser von Informatica und Open Studio
for Big Data von Talend bekannt. Damit erhalten Unternehmen eine größere
Palette an Reporting-Möglichkeiten für ihre Bedürfnisse im Bereich der
Hadoop-Analysen.

Jaspersoft legte zudem die Ergebnisse einer kürzlich
durchgeführten Umfrage zum frühen Einsatz von Hadoop in Unternehmen vor.
Über 600 Mitglieder der Jaspersoft-Community hatten an der Big Data-
Umfrage teilgenommen.

Die Ergebnisse fasst Jaspersoft folgendermaßen zusammen:

  • 63 Prozent der Hadoop-Benutzer in Unternehmen sind Anwendungsentwickler,
    15 Prozent BI-Berichtsentwickler und 10 Prozent BI-Administratoren oder
    Gelegenheitsnutzer.
  • Nur 37 Prozent der Hadoop-Benutzer arbeiten in der Software- oder
    Internet-Branche. Hadoop wird in den unterschiedlichsten Branchen
    eingesetzt, von der Finanzbranche bis zum Bildungssektor.
  • 57 Prozent setzen Big Data mit Hadoop lokal ein, während 43 Prozent die
    Lösung in der Cloud bereitstellen.
  • Der beliebteste Big Data-Speicher war Hadoop HDFS (82 %), gefolgt von
    HBase (34 %), relationalen Datenbanken (31 %), MongoDB (30 %), Hive
    (25 %) und Cassandra (14 %).
  • 38 Prozent benötigen Analysen in Echtzeit bzw. nahezu Echtzeit für ihre
    Big Data-Anwendung mit Hadoop.
Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.