Boeing will Android für seine Flugzeuge

Hartmut Schlosser

Android könnte bald schon Karriere über den Wolken machen. Offenbar erwägt Boeing, das mobile Betriebssystem von Google für Geräte an Bord zu nutzen, um Passagieren mit Musik, Filmen und speziellen Apps den Flug zu versüßen.

Im Gespräch für die neue Boeing 787 „Dreamliner“ sind sowohl Touchscreen-Geräte auf der Rückseite der Sitze als auch größere Nicht-Touch-Bildschirme in der Passagier-Kabine, die über Gesten gesteuert werden könnten, berichtet Australian Business Traveller. Die Hardware soll von Panasonic stammen. Den Weg in Autocockpits hat Android bereits gefunden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.