Interview mit Henry Brade

Bitcoin Flipping: „Bitcoin ist die erste universelle Währung der Welt“

Gabriela Motroc

Henry Brade

Das Bitcoin Halving ist gekommen und vorübergegangen. Was übrig bleibt ist ein geringerer Gewinn für Bitcoin-Schürfer und das Versprechen einer stärkeren Kryptowährung. Wir sprachen mit Henry Brade, CEO des finnischen Bitcoin-Start-ups Prasos Oy, über das Halving, den aktuellen Stand bei Bitcoin und über die Zukunft der digitalen Währung.

JAXenter: Das Bitcoin Halving ist vorüber – und es ist nichts passiert. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden? Hatten Sie andere Erwartungen?

Henry Brade: Es ist genau das passiert, was ich erwartet hatte und was alle Bitcoin-Investoren hören wollten. Das Bitcoin-System bleibt stabil auch bei einem großen Angebotsschock. Der Preisanstieg der letzten neun Monate hat die meisten negativen Effekte des Halvings für die Schürfer gekontert. Deswegen habe ich auch nicht erwartet, dass etwas signifikantes passiert. Was den Bitcoin-Preis angeht erwarte ich, dass er nach dem Halving ansteigen wird.

JAXenter: Sind Sie der Meinung, dass Bitcoin-Schürfer und -Unternehmer jetzt durchatmen können?

Ich erwarte, dass der Bitcoin-Preis mittelfristig steigen wird.

Henry Brade: Schürfer müssen weiter konkurrenzfähig zu anderen Schürfer sein. Ich glaube nicht, dass das Halving dies in irgendeiner Weise ändert. Für die Bitcoin-Investoren besteht immer die Möglichkeit eines kurzzeitigen Preisverfalls. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass der Preis mittelfristig steigen wird. Das verringerte Angebot hilft Bitcoin zu wachsen, denn die Schürfer generieren weniger Bitcoins, was bedeutet, dass es weniger Bitcoins für sie zu verkaufen gibt.

JAXenter: Glauben Sie, dass Bitcoin nach dem Halving mehr Schwankungen erleben wird?

Henry Brade: Schwankungen sind bereits vor dem Halving verstärkt aufgetreten. Das Handelsvolumen ist ebenfalls angestiegen. Im Juni haben wir bereits ein recht hohes Volumen gesehen. Dennoch denke ich, dass dies lediglich der Anfang ist. Wir werden noch höhere Volumina Ende des Jahres sehen; und mehr Schwankungen. Es wird ein aufregendes Jahr für Bitcoin.

JAXenter: Hat das Bitcoin Halving Ihr Geschäft in irgendeiner Art beeinflusst?

Henry Brade: Unser Geschäft ist auf den Wechsel und das Lagern von Bitcoins ausgerichtet. Unsere Wechsel-Services sind vom Halving stark betroffen. Wir sehen steigende Handelsvolumina. In der Tat haben unsere Services im Juni ein so hohes Handelsvolumen wie noch nie verarbeitet. Unser letzter Rekord stammt vom Dezember 2013 als der Bitcoin-Preis sein Allzeithoch erreicht hatte. Ich würde also sagen, dass der Effekt vor allem positiv ist. Dies liegt aber nicht nur am Halving. Das generelle Vertrauen der Investoren in den Bitcoin-Markt zeigt einen positiven Trend.

Das generelle Vertrauen der Investoren in den Bitcoin-Markt zeigt einen positiven Trend.

JAXenter: Was bedeutet für Sie als Geschäftsinhaber in dieser Branche das Bitcoin Halving?

Henry Brade: Die Zeit nach dem ersten Halving in 2012 war unglaublich. Das Jahr 2013 war bis zu einem gewissen Grad das beste Jahr für Bitcoin. Ich bin sehr gespannt darauf, was dieses Mal geschieht. Ich habe das Gefühl, dass wir dieses Mal alles Vorangegangene toppen werden.

JAXenter: Ist das Bitcoin Halving ein notwendiges Übel?

Henry Brade: Das Bitcoin Halving ist ein beleg für die Bedeutung von Kryptowährungen. Bei Bitcon gibt es keine zentrale Entität, die entscheidet wie viel Geld hergestellt wird. Stattdessen gibt es Regeln in einem Protokoll, die einfach geschehen. Die Regeln sind komplett transparent und vorhersehbar, was gut ist. Dies kommt bei normalen Währungen nicht vor.

Ereignisse wie das Bitcoin Halving haben große symbolische Bedeutung, da sie verdeutlichen, was Bitcoin wirklich ist: Nicht nur eine coole Bezahltechnologie, sondern eine revolutionäre Währung. Es ist eine reale Währung und meiner Meinung nach ist Bitcoin die erste universelle Währung der Welt.

JAXenter: Vielen Dank für das Interview!

Geschrieben von
Gabriela Motroc
Gabriela Motroc
Gabriela Motroc ist Online-Redakteurin für JAXenter.com. Vor S&S Media studierte Sie International Communication Management an der The Hague University of Applied Sciences.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: