Big-Data-Plattform Hunk 6.1 unterstützt Cassandra, MongoDB und Neo4j

Hartmut Schlosser

Hunk ist eine Analyse-Software vom Big-Data-Plattform-Anbieter Splunk. Mit Hunk lassen sich Daten von Hadoop und anderen Datenbanken untersuchen, analysieren und visualisieren. Dabei sind keine speziellen Kenntnisse der Technologien vonnöten.

Die neue Version Hunk 6.1 verarbeitet neben Hadoop-Quellen jetzt auch Resource Librarys von NoSQL-Datenbanken wie Apache Accumulo, Apache Cassandra, MongoDB und Neo4j. Mit einem  neuen virtuellen Index wird die Speicherschicht von den Schichten zum Datenzugriff und zur Analyse getrennt. Reports werden durch eine neue Cache-Suche schneller ausgeliefert. Individuelle Dashboards lassen sich mittels eines interaktiven Editors erstellen.

Hunk umfasst eine Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung für Big Data-Anwendungen, die eine Reihe unterschiedlicher Sprachen und Frameworks unterstützt, darunter C#, Java, JavaScript, Python, PHP und Ruby. Enthalten ist zudem ein Standard-basiertes Web Framework und ein dokumentiertes REST API.

Auf der Projektseite steht eine 60-tägige Testversion zum Download bereit.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: