Bessere Beziehungen zwischen Oracle und SAP

Judith Lungstraß

Wer kennt das nicht: In einem Unternehmen werden verschiedene Daten von verschiedenen Abteilungen an verschiedenen Stellen abgelegt. Mögliche Überschneidungen werden durch diese Fragmentierung der Daten meist gar nicht erst erkannt und ein großes Potential bleibt ungenutzt.

Dieses verborgene Potential möchte sich die Softwarefirma United Planet aus Freiburg zunutze machen. Version 6 der Intranet- und Portalsoftware Intrexx beinhaltet nämlich einen Beziehungsdesigner, der Daten aus allen vorhandenen Softwaresystemen eines Unternehmens verknüpft und gebündelt bereit stellt. So lernen beispielsweise Microsoft SharePoint, Sage CR, SAP ERP und die Oracle Datenbank, miteinander zu interagieren.

Mit Nutzung von Intrexx 6 erkennt man an einem zentralen Ort etwa, was ein Kunde zuletzt bestellt hat, welche seiner Rechnungen noch offen sind und wie die bisherige Kommunikation mit ihm abgelaufen ist. Wird eine Rechnung nicht bezahlt, kann man so direkt erkennen, woran das liegt. Eventuell hat der Kunde ja ein fehlendes Produkt oder eine zu Unrecht in Rechnung gestellte Dienstleistung per E-Mail reklamiert und hält nur deshalb seine Zahlungen zurück.

Des Weiteren bildet Intrexx 6 die technologische Basis für die Social-Business-Plattform Intrexx Share, an der man bei United Planet derzeit arbeitet. Auf dieser Plattform bekommen Mitarbeiter nicht nur Status-Updates und Nachrichten von ihren Kollegen, sondern auch von den im Unternehmen eingesetzten Softwarelösungen.

Wer sich Intrexx 6 einmal genauer anschauen möchte, hat auf der Produkt-Homepage Zugang zu einer 30-tägigen kostenlosen Testversion.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.