Basiswissen Softwaretest

Michael Müller
Untertitel

Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester

Autor

Andreas Spillner und Tilo Linz

Verlag

dpunkt.verlag

Erschienen

2012

Seiten

312

Preis

39,90 Euro

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86490-024-2

Preis

39,90 Euro

Basiswissen Softwaretest ist inzwischen seit mehr als zehn Jahren ein Dauerbrenner und liegt zwischenzeitlich in der aktualisierten und überarbeiteten 5. Auflage vor. Es versteht sich nicht nur als Grundlagenbuch zum Thema Testen, sondern auch als Informationsquelle für einen erfolgreichen Abschluss zum Certified Tester nach dem ISTQB-Standard (International Software Tester Qualification Board).

Neben Begriffsbestimmungen gehört auch eine Einordnung des Testens in den Zyklus der Softwareentwicklung zur Einführung in das Thema. Hier ordnen die Autoren verschiedene Testtypen den unterschiedlichen Phasen des V-Modells zu. Befürworter agiler Methoden sollten nun aber nicht gleich das Buch beiseite legen, bietet doch gerade das V-Modell durch seine explizite Gegenüberstellung von Entwicklungs- und Testphasen eine gute Möglichkeit, die einzelnen Testtypen (Unit-, Komponenten-, Integrations-, System- und Abnahmetest) in Bezug zu bestimmten Phasen der Softwareentwicklung zuzuordnen. Dies gilt in ähnlicher Form auch bei Anwendung agiler Methoden.

Testmanagement, Fehlermanagement, Testplanung und Testteam – diese Schlagworte aus dem vorletzten Kapitel hören sich für manche nach Formalismus und großen Organisationen mit dedizierten Testabteilungen an. Teilweise spricht das Buch genau solche an. Aber auch in kleinen, agilen Teams will Testen vernünftig organisiert sein, soll es nicht ein Zufallsprodukt werden. Und so lassen sich die Konzepte des Buchs entsprechend adaptieren. Auch dürfen solche Schlagworte nicht abschrecken: Im Buch geht es mehr um den Test als die Organisation. Das letzte Kapitel, Testwerkzeuge, benennt weniger konkrete Testwerkzeuge, sondern stellt unterschiedliche Werkzeugtypen und Kriterien für deren Auswahl vor.

Der Anhang nimmt einen relativ großen Teil des Buchs ein. Er beinhaltet nicht nur ein sehr ausführliches Glossar, sondern stellt ein normiertes Testkonzept vor, gibt Hinweise zu Lehrstoff und Prüfung zum Certified Tester. Des Weiteren stellen die Autoren im Anhang Übungsfragen. Zu diesen werden jedoch keine direkten Antworten geliefert, die kann sich der Leser vielmehr aus den vorangehenden Kapiteln erarbeiten. Im Anhang manifestiert sich also die Zielrichtung der Zertifizierung.

Das Buch ist vornehmlich als Lehrbuch konzipiert. Die Ausführungen orientieren sich eher theoretisch und weniger praktisch am Thema. Wer vermehrt Beispiele sucht, wird mit dem Buch nicht glücklich werden. Wer sich dagegen umfassend in das Thema Testen mit seinen Facetten einarbeiten möchte, der findet in vorliegendem Buch wertvolle Informationen.

Michael Müller

Geschrieben von
Michael Müller
Michael Müller
Michael Müller verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung, Training und Consulting, davon rund 25 Jahre im Gesundheitswesen. Er leitet den Bereich Softwareentwicklung bei der InEK GmbH. Daneben betätigt er sich als freier Autor und Blogger. Er ist Mitglied der JSF Expert-Group, des NetBeans Dream Team sowie der JUG Cologne.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: