Tom Wießeckel

Tom Wießeckel
Thomas Wießeckel war von 2009 bis 2017 Redakteur bei Software & Support Media. Seine Themengebiete umfassen Webtechnologien und -Entwicklung sowie die Bereiche Mobile Development und Open Source. Er arbeitete an regelmäßig erscheinenden Magazinen wie dem PHP Magazin mit und hat das Magazin Mobile Technology ins Leben gerufen. Vor seiner Zeit als Redakteur hat er als freier PHP- und Frontend-Entwickler gearbeitet.
Beiträge dieses Autors

CoreOS launcht Rocket – den Docker-Killer

Die Macher des Linux-Betriebssystems CoreOS haben mit Rocket einen Prototyp veröffentlicht, der es mit Docker aufnehmen soll. Dabei handelt es sich um eine alternative Docker-Runtime auf Basis der App Container Specification. Der Grund für die Neuentwicklung seien grundlegende Fehler aus […]

AngularJS-Core-Entwickler gibt auf

Als das Team hinter dem JavaScript-Framework AngularJS 2.0 auf der ng-europe Ende Oktober ihre Vision des – dem Anschein nach drastisch veränderten – Frameworks präsentierten, war die Ratlosigkeit in der Community groß. Viele der in Angular 1.x eingeführten Konzepte wurden über Bord geworfen, was einem nicht unerheblichen Cut gleichkam.

CouchDB 2.0 Developer Preview veröffentlicht

Auf der aktuell in Budapest stattfindenden ApacheCon Europe hat das Team der Apache CouchDB das Developer Preview Release der CouchDB 2.0 veröffentlicht. Neben einer besseren Testabdeckung, einem Code-Refactoring und einer besseren Performance bietet Version 2.0 neue Features und ein auf […]

AngularJS 2.0: die ganze Story

Als Ende Oktober auf der ng-europe ein Ausblick auf AngularJS 2.0 gewährt wurde, war die Überraschung – und die Verunsicherung – in der Entwicklergemeinde groß. Warum würde das Team alles über den Haufen werfen und quasi von vorne beginnen wollen? Sollte nicht das Release von AngularJS 1.3 der Maßstab für JavaScript-Entwickler sein? Das Team allerdings hat gute Gründe für seine Entscheidungen, wie Rob Eisenberg, Mitglied des Core-Teams hinter Angular 2.0, in aller Ausführlichkeit darlegt.

Swift allein reicht noch nicht aus, um eine iOS-App zu entwickeln

Mit Swift hat Apple die Entwicklerwelt überrascht. Wie die Sprache nach der Veröffentlichung der Version 1.0 einzuschätzen ist, und wie man am besten den Umstieg von Objective-C auf Swift bewältigt, haben wir mit den beiden iOS-DevCon-Speakern Jonas Stubenrauch und Orlando Schäfer besprochen.

AngularJS: Über Konzepte und die Zukunft von Web-Apps

AngularJS ist meist das erste JavaScript-Framework an das man denkt, wenn man vor der Aufgabe steht, eine moderne Web-Anwendung zu entwickeln. Und das ist auch kein Wunder, bildet es schließlich mit seiner Architektur genau das ab, was man gemeinhin von einem Zukunftsfähigen Framework erwartet – Dependency Injection direkt von Haus aus, integrierte Unit-Testing-Funktionalitäten und eine hervorragende Auslegung auf Mobile.

'JavaScript ist die ubiquitous language, die Java immer sein wollte'

Auf den JavaScript Days (13. – 15. Oktober in Berlin) treffen internationale Experten und Trainer zusammen, um den Teilnehmern in 24 Workshops den State-of-the-Art der JavaScript-Technologien zu vermitteln. Mit von der Partie ist Kore Nordmann, mit dem wir uns vorab über Architektur-Paradigmen, Tooling und Herausforderungen der JavaScript-Entwicklung unterhalten haben.

Die Zukunft des Mobile Web

Mozilla ist vor allem für eines bekannt: für seinen Browser Firefox. Hinzu kommen viele Tools rund um das Web, einige hochkarätige Technologien wie beispielsweise asm.js und natürlich ein mobiles Betriebssystem, das auf den wohl verbreitetsten Technologien weltweit aufsetzt – Firefox OS. Wenn auch hierzulande eher unbekannt, erfreut es sich dennoch einer stets wachsenden Beliebtheit. Einer der Hauptgründe dafür ist die Verwendung von Webtechnologien – und die haben in vielen Belangen die Nase vorne.

Warum eigentlich … Swift? [MTC 2014]

Auf dem WWDC 2014 hat Apple einen großen Wurf gelandet: Mit Swift wurde eine neue Sprache vorgestellt, die das in die Jahre gekommene Objective-C ablösen soll. Die Sprache bietet viele Neuerungen, soll aber auch für Objective-C-Umsteiger leicht zu erlernen sein. […]

AngularJS blickt mit Version 2 in die Zukunft

Das Team des JavaScript-Frameworks AngularJS hat begonnen, sich Gedanken über Version 2 zu machen – und lässt die Community daran teilhaben. Die Vorgaben sind dabei eindeutig: AngularJS wird für die Zukunft designed, es führt kein Weg zurück. Wir werfen dem Team bei seinem Blick in die Zukunft einen Blick über die Schulter.

Frischer Wind bei Node.js: Neuer Projektleiter wirbt für mehr Transparenz

Nachdem in der jüngsten Vergangenheit eine Feminismus-Debatte für reichlich Wirbel im Node.js-Core-Team gesorgt hat, trat Isaac Schlueter vor zwei Tagen offiziell als Projektleiter zurück und gab seinen Nachfolger bekannt: Timothy Fontaine. Dieser richtet nun seine ersten Worte an die Conmmunity. In Node.js and […]