Stefan Ullrich

Stefan Ullrich
Stefan Ullrich hat Informatik studiert und ist Sun Certified Enterprise Architect mit 17 Jahren Java-Erfahrung. Er hat eine RESTful SOA („ROA“) implementiert (siehe „Weckruf der Moderne“ im Java Magazin 5.2014) und diverse weitere Artikel im Java Magazin veröffentlicht.
Beiträge dieses Autors

Dynamische Schnittstellenkommunikation mit JSON und REST

Dieser Artikel zeigt, wie durch REST mit JSON praktisch ohne festen Kontrakt mit Services kommuniziert werden kann. Möglich wird dies durch generisches Mapping von benötigten und erhaltenen Feldern mittels rekursiver Tiefensuche im JSON-Objektgraphen. Dadurch wird der Unterschied in der Kopplung zwischen RPC-Verfahren wie SOAP mit Apriori-Schnittstellenkontrakt (wsdl, xsd), generierten Clientbibliotheken, Versionen etc. und dieser geradezu kontaktfreien dynamischen Kommunikation auf die Spitze getrieben.

Lazy Loading im Kontext von REST und HATEOAS

Im Artikel „Weckruf der Moderne“ habe ich eine RESTful-Servicearchitektur für die Hamburger Sparkasse vorgestellt. Im folgenden Artikel geht es um ein wichtiges Detail dieser Architektur: Wie können im Kontext von REST und HATEOAS Referenzen auf Geschäftsobjekte dargestellt, übertragen und nachgeladen werden?

Wer REST will, muss mit HATEOAS ernst machen

HATEOAS ist laut Roy Thomas Fielding das zentrale REST Constraint – und das am häufigsten missachtete in Architekturen, die sich selbst „RESTful“ nennen. Hier wird eine Implementierung vorgestellt, die ernst macht mit HATEOAS und dazu einen weiteren HTTP-Standard nutzt: den Linkheader.

Fieldings Vermächtnis

HATEOAS ist laut Roy Thomas Fielding das zentrale REST Constraint – und das am häufigsten missachtete in Architekturen, die sich selbst „RESTful“ nennen. Hier wird eine Implementierung vorgestellt, die ernst macht mit HATEOAS und dazu einen weiteren HTTP-Standard nutzt: den Linkheader.