Sebastian Springer

Sebastian Springer
Sebastian Springer ist JavaScript-Entwickler bei MaibornWolff in München und beschäftigt sich vor allem mit der Architektur von client- und serverseitigem JavaScript. Sebastian ist Berater und Dozent für JavaScript und vermittelt sein Wissen regelmäßig auf nationalen und internationalen Konferenzen.
Beiträge dieses Autors

Deno – Neue Runtime für serverseitiges JavaScript

In seinem Vortrag „10 Things I Regret About Node.js“ hat Ryan Dahl, der Schöpfer von Node.js, von falschen Designentscheidungen gesprochen, die seinerzeit bei der Entwicklung von Node.js getroffen worden seien. Da man die Zeit nicht zurückdrehen kann, hat Dahl sein neues Projekt Deno ins Leben gerufen. Das Ziel: Schwächen von Node sollen revidiert und eine moderne, sichere Plattform für serverseitiges JavaScript bereitgestellt werden. Ist der Versuch geglückt?

Streaming: Datenübertragung vom Client zum Server bis zur Datenbank

Streaming ist für Entwickler keine neue Technologie. Zahlreiche Kernmodule wie Node.js basieren auf Datenströmen. Auch clientseitig wird beispielsweise mit der Bibliothek RxJS gearbeitet. Dieses flexible Prinzip kann nicht nur im kleinen Frontend für die Übertragung von Daten vom Server genutzt werden, sondern auch auf gesamter Strecke zwischen Client und Server bis hin zur Datenbank.