Redaktion JAXenter

Beiträge dieses Autors

W-JAX 2017 Programmvorschau: Die ersten Sessions sind Online!

Kaum ist die JAX vorüber, richtet sich der Blick nach vorne zur nächsten W-JAX. Diese wird vom 6. bis 10. November 2017 im gewohnten Wohlfühl-Ambiente des Westin Grand in München stattfinden. Jetzt schon können Sie die ersten Workshops und Sessions entdecken, die es ins Programm geschafft haben.

JVM-Sprache Processing: die Einstiegsdroge ins Coden für Designer [Pirates of the JVM]

Nach den zahlreichen Segelturns auf den Weltmeeren der JVM wird es Zeit, die Segel zu streichen. Und das meinen wir in diesem Fall wörtlich. Die Pirates of the JVM landen für die dringenden optischen Nachbesserungen auf der Insel Processing. Der berühmte Designer Ben Fry entwickelte den Java-Dialekt als Sprache für das Erlernen des Programmierens im Kontext der visuellen Künste.

Java 9 ante portas: So wird das Projekt fit für JDK 9

Läuft alles nach Plan, wird Java 9 in wenigen Wochen offiziell veröffentlicht. Immer mehr Entwickler probieren aktuell aus, wie sich ihr Code mit den verfügbaren Early-Access-Builds von JDK 9 erstellen und laufen lässt. In der Paneldiskussion von der JAX 2017 sprechen Rémi Forax, Uwe Schindler, Robert Scholte und Dalibor Topic über ihre Erfahrungen im Einsatz des neuen JDKs.

Was bedeutet die Jigsaw-Abstimmung für das Java 9 Release? [Interview mit Rémi Forax]

Jigsaw, das Modularisierungsprojekt für Java 9, geht in eine Zusatzrunde. Nach der Ablehnung der Public-Review-Spezifikation durch das JCP Exekutiv-Komitee bleiben 30 Tage Zeit für Nachbesserungen. Wir haben uns auf der JAX 2017 mit Rémi Forax, Mitglied der Jigsaw-Expertengruppe, über die Kritik an Jigsaw und die Auswirkungen der Abstimmung auf das Java 9 Release unterhalten.

Weniger ist mehr: So baut man Serverless Cloud-Architekturen

Serverlose Cloud-Architekturen ermöglichen es, Anwendungen und (Micro-)Services zu bauen und zu betreiben, ohne eine dedizierte Infrastruktur verwalten zu müssen. In seiner Session von der JAX 2017 in Mainz zeigt Niko Köbler Beispiele, wie zeitgemäße, aber serverlose Microservices-Cloud-Architekturen am Beispiel von Amazon Web Services schnell und agil aufgebaut und betrieben werden können.

„Write once, run anywhere“ – Cross-Plattform-Anwendungen mit Angular, Cordova und Electron

„Write once, run anywhere“ – dieses Motto hatten sich die Urväter von Java einst auf ihre Flaggen geschrieben. Dass der Versuch, dies zu bewerkstelligen, scheiterte, hat Entwickler nicht davon abgehalten, weiter davon zu träumen. In seiner W-JAX-Session zeigt unser Speaker Christian Weyer, wie man mit Tools wie Cordova und Electron in Angular echte Anwendungen für alle relevanten Plattformen und Devicegrößen bauen kann.

Kotlin 1.1.2 erschienen: Gute Nachrichten für Maven-Nutzer

Kotlin ist seit der Einführung der Version 1.0 eines der heißesten Eisen im Pool der JVM-Sprachen. Die statisch typisierte Sprache aus dem Hause JetBrains soll voll kompatibel zu Java-Anwendungen sein und über eine erstklassige Integration in IntelliJ IDEA verfügen. Zudem hat sie sich als Java-Alternative zur Entwicklung von Android-Apps ins Spiel gebracht.