Redaktion JAXenter

Beiträge dieses Autors

Datenarchitekturen (nicht nur) für Microservices

Microservices sollen keine gemeinsame Datenbank haben. Warum eigentlich? Und was ist mit der dabei entstehenden Redundanz? Eberhard Wolff klärt in seiner Session von der JAX 2017, welche Ansätze für die Datenhaltung für Microservices-Systeme sinnvoll sind. En passant lernen Sie moderne Best Practices kennen, die auch in anderen Anwendungsszenarien nützlich sind.

JavaFX, Swing oder HTML5: Quo vadis Java-Desktop?

Swing – und nun? Noch JavaFX? Oder gleich ab ins Web? Wer auf diese Fragen keine Antwort zu geben weiß, der ist bei Karsten Lentzsch, Gründer von JGoodies und freiberuflicher Berater, genau richtig. In seiner Session von der JAX 2017 zeigt er Optionen auf, wie es mit der Java-Desktop-Entwicklung in Swing, HTML5 oder JavaFX weitergehen kann.

Google Dart 2.0: Mit neuer Version kommt das Typsystem

Mit Dart hat Google im Jahr 2010 eine Web-Programmiersprache vorgestellt, die als Alternative zu JavaScript ins Rennen geschickt wurde. Welche Chancen sich Dart in dieser Position ausrechnen darf, und wie es um die aktuelle Entwicklung von Dart bestellt ist, beleuchten wir in diesem Artikel.

Java 9, Project Jigsaw & JDK 9: So lässt sich die Arbeit beschleunigen und verbessern

Mit den vielen Neuerungen des mit Spannung erwarteten JDK 9 eröffnen sich Entwicklern neue Möglichkeiten. Das Modulsystem ist dabei eine treibende Kraft. In seiner Keynote von der diesjährigen JAX 2017 in Mainz zeigt Dalibor Topić, Principal Product Manager für Oracle, wie Entwickler mit dem JDK 9 ihre Arbeit in einer Vielzahl von Umgebungen (bis hin zur Cloud) verbessern und beschleunigen können.

DevOps: Mehr als nur Dev plus Ops

Die Mauern zwischen Entwicklung und Betrieb niederreißen und mehr Austausch zwischen Entwicklern und Admins schaffen. Das ist die Grundidee hinter DevOps. Doch das setzt viel voraus, oft sogar einen Kulturwandel im gesamten Unternehmen. Denn wer auf DevOps setzt, bringt Menschen, Prozesse und Technologie unter einen Hut. Das gelingt nicht ohne die nötige Agilität, die starre, unflexible und langsame Prozesse ersetzt. Wie schwer das in der Praxis sein kann, weiß Andreas Gerst, CTO und Vice President für Presales, Central Europe bei CA Technologies.

JavaFX im Web: So geht moderne Webentwicklung mit jpro

Bei immer mehr Projekten auch im Enterprise-Bereich spielt die Webfähigkeit eine zunehmend große Rolle. Hier fehlt im JavaFX-Bereich bislang die Unterstützung von Web, die die Technologie zu einem bisher nicht dagewesenen, vollständigen Cross-Plattform-Ansatz machen würde. In seiner Session von der JAX 2017 stellt Tobias Bley, Mitgründer der jpro technologies AG, jpro vor. Mit dieser Technologie lassen sich JavaFX-Anwendungen ohne Java-Plug-in im Browser ausführen.

Kotlin 1.1.3 veröffentlicht: Java 9 Support & buntes Highlighting

Kotlin ist seit der Einführung der Version 1.0 eines der heißesten Eisen im Pool der JVM-Sprachen. Die statisch typisierte Sprache aus dem Hause JetBrains ist voll kompatibel zu Java-Anwendungen und verfügt über eine erstklassige Integration in IntelliJ IDEA – kein Wunder: Kotlin und IntelliJ stammen beide aus dem Hause JetBrains. Spätestens seit der nativen Unterstützung von Kotlin in Android ist die Sprache eine echte Java-Alternative für die Entwicklung von mobilen Anwendungen.

Diversität in der Tech-Branche: „Diverse Teams treffen bessere Entscheidungen“

Diversität ist der Schlüssel zu langfristigem Erfolg. Das gilt für Communities wie Unternehmen gleichermaßen. Auf der diesjährigen JAX haben wir uns mit Tracy Miranda, Gründerin und CEO der Kichwa Coders, über die Rolle von Diversität in der modernen Gesellschaft unterhalten. Auch die Fragen, was man tun kann, um die Dinge wirklich zu verändern und wie man Inklusion, Diversität und Gleichheit vorantreiben kann.

W-JAX 2017: Programmvorschau

Die W-JAX 2017 findet in diesem Jahr vom 6. bis 10. November 2017 in München statt. Das Programm der Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation steht bereits zur Hälfte fest. Frühbucher profitieren noch bis zum 22. Juni von günstigen Tickets und einer Gratis-Smartwatch.

„Ohne Kultur funktioniert in Sachen DevOps gar nichts“

Docker ist und bleibt eine feste Größe in Sachen Container-Technologie. Doch wer glaubt, dass man unbedingt Docker nutzen muss, um Docker Images zu basteln irrt. Wir haben uns mit Roland Huß, Softwareentickler bei Red Hat, über Alternativen zum klassischen System gesprochen. Im Interview beleuchtete er zudem, welche Schlüssel zum Erfolg von DevOps führen und wie es bei Red Hat um DevOps bestellt ist.