Suche

Niklas Schlimm

Niklas Schlimm
Niklas Schlimm ist Leiter des Architekturteams der Provinzial Rheinland Versicherung AG. Er arbeitet als Architekt seit fünfzehn Jahren in EDV-Projekten im Java-Umfeld, meist mit Großrechneranbindung. In diesen Jahren war er in unterschiedlichen Beratungshäusern und Versicherungsunternehmen tätig. Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet.
Beiträge dieses Autors

Architektur sollte man vermeiden

Ganz auf Softwarearchitektur zu verzichten, kann zum Problem werden. Das liegt daran, dass die Auswirkungen von „schlechter Architektur“ beträchtlich sein können. Es ist trotzdem immer wieder notwendig, über den Stellenwert von Architekturarbeit zu diskutieren. Und das ist auch nachvollziehbar, denn im echten Leben verdichten sich beim Architekten alle Probleme der Softwareentwicklung. Immer wenn was richtig schief geht, dann ist es auf die Softwarearchitektur zurückzuführen. Meistens sind erfahrene Architekten auch noch die mit Abstand teuersten Berater am Markt. Also lohnt es sich, das Geld in die Hand zu nehmen? Die kurze Antwort lautet: ja, aber man sollte es vermeiden.

Agilität – Die häufigsten Missverständnisse

Wikipedia sagt: „Der Begriff Missverständnis bezeichnet in der menschlichen Kommunikation den Unterschied zwischen dem, was auf der einen Seite der Sender gemeint und auf der anderen Seite der Empfänger verstanden hat. Der Empfänger versteht in diesem Fall etwas anderes, als der Sender gemeint hat.“ Im Folgenden geht es auch um Missverständnisse, und zwar rund um das Thema „Agilität“. Denn vor rund zehn Jahren wurde das Agile Manifesto gesendet und nicht jeder Empfänger hat alles richtig verstanden.