Melanie Feldmann

Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Beiträge dieses Autors

Java Magazin 8.17 erschienen: Titelthema Agile und DevOps

Die Prozesse und Strukturen um das reine Schreiben von Code herum machen Softwareentwicklung oft so komplex. Um dies in den Griff zu bekommen, setzen viele Unternehmen auf Agile Softwareentwicklung. Der nächste Schritt ist dann oft DevOps, um mit den Problemen bei Deployment, Betrieb und Weiterentwicklung besser umgehen zu können. Im aktuellen Java Magazin werfen wir einen Blick auf den aktuellen Stand bei Agile und klären, warum DevOps eine wunderbare Ergänzung ist.

Java 9, Microservices, Code-Etikette – unsere Top-Themen der Woche

Das Streben nach dem perfekten Code ist eine Reise ohne erreichbares Ziel. Aber auf dem Weg dahin helfen unsere Top-Themen der letzten Woche: Java 9 (Finger weg von unsafe), Microservices( Brauchen Sie das wirklich?) und die goldenen Regeln für lesbaren Codes (Standards, Standards, Standards).

Kotlin/Native läuft jetzt auch auf Windows

JetBrains hat mit Kotlin/Native eine Variante der beliebten Programmiersprache herausgebracht, die Kotlin direkt in Maschinencode kompiliert. Es handelt sich aber zunächst nur um eine Preview, die zwar lauffähig ist aber noch nicht in Produktion zum Einsatz kommen sollte. Seit der Ankündigung im April hat sich bereits einiges getan. Jetzt läuft Kotlin/Native auch auf Windows, sowohl was das Kompilieren selbst als auch die Ausführung betrifft.

Open-Source-Projekte besser machen

GitHub hat mit einer Umfrage die Open Source Community unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse geben Hinweise, was erfolgreiche Projekte ausmacht. Die Dokumentation ist beispielsweise nicht nur für die Anwender, sondern auch für aktive und zukünftige Committer wichtig – und vor allem für die Diversität.

Java-Entwickler wollen ins Home Office

In den USA arbeiten acht Prozent alle Entwickler von Zuhause aus. Stackoverflow behauptet, dass Entwicklern weltweit Home Office als Bonus wichtiger sei als Urlaub. Wir haben die JAXenter-Community gefragt, wie das denn bei ihnen so aussieht.

Mit Robotern aus der virtuellen Welt ausbrechen [Interview mit Bernhard Löwenstein]

Ein Dauerbrenner auf der JAX und W-JAX ist die Roboter-Challenge von Bernhard Löwenstein (Lion Enterprises). Immer am Mittwochabend lädt er Teilnehmer dazu ein, Hindernisparcours oder andere Aufgaben mit Robotern von LEGO Mindstorms zu meistern. Dabei können die Teilnehmer aber nicht nur dem Kind in sich frönen. Die Softwareentwickler zeigen professionellen Ehrgeiz, der aber manchmal in Over-Engineering umschlägt. Im Interview spricht Bernhard über die Faszination von Robotern für Groß und Klein.

Tech-Trends: Ein Blick in die Entwicklerseele

Stack Overflow ist so etwas wie die Psychiatercouch für Entwickler. Dort schütten sie ihr Herz aus und geben preis, welche Tech-Fragen ihre Seele bewegen; und die Community gibt Antwort. Die Plattform macht Einblicke in diesen Seelenzustand mit einem neuen Tool möglich. Mit Stack Overflow Trends können jetzt auch Nutzer erforschen, was die Community bewegt und was vielleicht weniger.

IBM macht sein API Gateway Open Source

IBM stellt sein API Gateway, das den Namen API Microgateway trägt, Open Source zur Verfügung. Das API Gateway ist in Node.js geschrieben und nutzt die OpenAPI-Spezifikation 2.0.

Java Magazin 6.2017 erschienen: Titelthema Continuous Delivery

Bei Continuous Delivery (CD) scheint es für jedes technische Problem eine Lösung zu geben. Von Versionsverwaltung über automatisierte Tests bis zum Deployment helfen Frameworks und Tools von Git, über JUnit bis Jenkins, Docker, Maven oder Gradle. Dabei wird aber gerne außer Acht gelassen, dass Continuous Delivery beileibe kein reines Technikthema ist. Lesen Sie über Hindernisse und Lösungen für CD in der aktuellen Ausgabe des Java Magazins.

Mehr Frauen studieren Informatik

Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts ist die Anzahl der Studienanfängerinnen im Fach Informatik von 2011 bis 2015 um 36 Prozent gestiegen. Im Wintersemester 2015/2016 entschieden sich 8.519 Frauen für Computerwissenschaften. Dennoch beträgt der Frauenanteil lediglich 23 Prozent.