Falk Sippach

Falk Sippach
Falk Sippach hat über 20 Jahre Erfahrung mit Java und ist bei der Mannheimer Firma OIO Orientation in Objects GmbH als Trainer, Software-Entwickler und Projektleiter tätig.
Beiträge dieses Autors

Java 13: Alle Features der neuen Version im Detail

Wie schnell so ein Jahr vergangen ist, sieht man auch daran, dass Java schon wieder um zwei Versionsnummern gewachsen ist. Mittlerweile sollten wir Java-Entwickler uns ja an die kurzen Releasezyklen gewöhnt haben. Immerhin können wir jetzt regelmäßig neue Funktionen ausprobieren und werden nicht alle paar Jahre von einem riesigen Funktionsumfang neuer Features erschlagen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf das gerade veröffentlichte Java 13.

Java 12: Alle neuen Features auf einen Blick

Java 7 ist noch gar nicht richtig kalt, Java 8 natürlich immer noch die am meisten genutzte Version, und nun kommt ein halbes Jahr nach dem JDK 11 (LTS-Release) bereits Java 12 heraus. So richtig haben wir Java-Entwickler uns noch nicht an diese kurzen Abstände gewöhnt. Andererseits ist es schön, schon wieder mit kleinen Sprachverbesserungen experimentieren zu können.

Java 11 ist da! Die neuen Features auf einen Blick

Nachdem Java 10, das erste „normale“ Release nach dem neuen Release-Zyklus, pünktlich veröffentlicht wurde, ist nun auch die erste Version mit Langzeitunterstützung verfügbar: Java 11. Falk Sippach, Trainer, Software-Entwickler und Projektleiter bei der OIO Orientation in Objects GmbH, hat sich für uns die wichtigsten Neuerungen der aktuellen Java-Version angeschaut.

Java 10 ist da! Die neuen Features auf einen Blick

Pünktlich zum vorab angekündigten Stichtag liefert Oracle das neue Java 10 aus. Wer große und bahnbrechende Veränderungen erwartet hat, wird zwar enttäuscht sein, aber es gibt durchaus eine ganze Menge toller neuer Features. Welche das sind, hat sich Falk Sippach, Trainer, Software-Entwickler und Projektleiter bei der OIO Orientation in Objects GmbH, im Detail angeschaut.

Red Hat kann auch Microservices – Wildfly Swarm

Microservices sind aktuell einer der Trends in der Softwarearchitektur. Natürlich sollte man mit solchen Buzzwords und Hype-Themen vorsichtig sein. Allerdings gibt es bereits einige Branchen-Größen (z. B. Netflix), die diesen Architekturstil produktiv einsetzen. Zudem ist mittlerweile auch eine Vielzahl von Bibliotheken im Microservices-Umfeld entstanden.