Benjamin Schmeling

Benjamin Schmeling
Benjamin Schmeling ist Teamleiter der Softwareentwicklung bei UBL Informationssysteme und ist dort zuständig für die Entwicklung von kundenindividuellen Softwarelösungen, Integrationslösungen und Strategy Services. Er beschäftigt sich in diesem Rahmen u. a. mit Themen wie der modellgetriebenen Softwareentwicklung, serviceorientierten Architekturen und Cloud Computing.
Beiträge dieses Autors

Selbst ist die Cloud!

Wer sich mit dem Thema Skalierbarkeit befasst, sieht sich meist mit zahlreichen Fragen konfrontiert: Wie muss ich meine Java-Anwendung entwickeln, damit diese skaliert? Welche Teile der Anwendung sollte ich auf einzelne Knoten verteilen, welche sollten dupliziert werden, welche aus Konsistenzgründen nur einmal instanziiert? Zunächst muss man aber wissen, wie man Knoten bzw. Ressourcen überhaupt dynamisch je nach Anforderungen bereitstellen und wieder herunterfahren kann. Häufig betrachtet ein Entwickler lediglich den Anwendungsaspekt. Die Infrastruktur ist aber keineswegs zu vernachlässigen, denn sie bildet die Basis für eine Anwendungsskalierung. Erfahren Sie, wie sich mithilfe von Amazon EC2 automatisiert Infrastrukturressourcen, d. h. Knoten anhand von Kriterien wie CPU-Last hinzu- bzw. abschalten lassen.

Selbst ist die Cloud!

Wer sich mit dem Thema Skalierbarkeit befasst, sieht sich meist mit zahlreichen Fragen konfrontiert: Wie muss ich meine Java-Anwendung entwickeln, damit diese skaliert? Welche Teile der Anwendung sollte ich auf einzelne Knoten verteilen, welche sollten dupliziert werden, welche aus Konsistenzgründen nur einmal instanziiert? Zunächst muss man aber wissen, wie man Knoten bzw. Ressourcen überhaupt dynamisch je nach Anforderungen bereitstellen und wieder herunterfahren kann. Häufig betrachtet ein Entwickler lediglich den Anwendungsaspekt. Die Infrastruktur ist aber keineswegs zu vernachlässigen, denn sie bildet die Basis für eine Anwendungsskalierung. Erfahren Sie, wie sich mithilfe von Amazon EC2 automatisiert Infrastrukturressourcen, d. h. Knoten anhand von Kriterien wie CPU-Last hinzu- bzw. abschalten lassen.