Angelo Zerr

Angelo Zerr
Angelo Zerr ist enthusiastischer Java-EE-Entwickler, Eclipse Committer und Autor des Projekts tern.java, das die Basis des AngularJS-Plug-ins für Eclipse darstellt. Neben weiteren Open-Source-Projekten wie XDocReport hat Angelo die Eclipse E4 CSS Engine verfasst und Beiträge zu Eclipse Nebula geleistet. Zusammen mit dem JSDT-Projektteam arbeitet er in seiner Freizeit an einer Verbesserung des JavaScript-Supports in Eclipse. Angelo lebt in Saint Paul Trois Châteaux im Süden von Frankreich.
Beiträge dieses Autors

Vom Monolith über modulare Architekturen zu Microservices mit DDD

In jedem Unternehmen gibt es große Softwaresysteme, die über viele Jahre weiterentwickelt wurden und deren Wartung Jahr für Jahr immer zäher und teurer wird. Vor dem Hintergrund neuer Architekturparadigmen wie Microservices sollen diese Systeme nun modern, skalierbar und flexibel werden. Dabei ist die Hoffnung, dass man sich der großen, schwerfälligen Monolithen entledigen kann, indem man sie in kleinere, besser zu beherrschende Microservices zerlegt.

GitHub: CLI erreicht Beta-Phase & Enterprise Server 2.20 ist da

Die von Microsoft einverleibte Plattform für Open-Source-Projekte GitHub präsentiert aktuell eine Welle an Updates. So hat GitHub zum einen sein Komandozeilenwerkzeug CLI als Beta-Version für macOS, Linux und Windows zur Verfügung gestellt. Zum anderen wurde der Enterprise Server 2.20 veröffentlicht.

„Just the 10 of us“ – Wie Entwickler den Valentinstag feiern

Wie feiert man als Entwickler eigentlich standesgemäß den Valentinstag? Mit langweiligen Standardgedichten von der Stange sicher nicht! Wir haben uns ein paar kreative Ideen aus den Weiten des Internets angesehen, vielleicht ist für unsere geneigten Leser ja eine hübsche Idee dabei, den Tag der Liebe zu zelebrieren…

Service Mesh mit Istio und MicroProfile – eine harmonische Kombination?

Je größer und verflechteter eine Microservice-Architektur wird, desto unübersichtlicher wird es. In der Entwickler-Welt kommt hier oftmals ein „Service Mesh“ zum Einsatz. Während Istio lange als Platzhirsch unter den Service Mesh Tools galt, machen ihm Mitbewerber wie MicroProfile den Platz streitig. Wie sich die beiden Technologien miteinander kombinieren lassen, zeigt Michael Hofmann in seiner Session auf der W-JAX 2019.

WebAssembly: Die nächsten Schritte

Der WebAssembly-Standard steht in den meisten Browsern zur Verfügung und wird bereits in vielen Webanwendungen verwendet. Die Features und APIs sind aktuell zwar noch vergleichsweise rudimentär, die geplanten Erweiterungen der Spezifikation aber vielversprechend. Zudem gibt es einen Standardisierungsvorschlag, der die Verwendung von WebAssembly außerhalb des Browsers ermöglicht. Zeit für einen Ausblick.

Planet Android: Samsungs Galaxy S20-Reihe, das Galaxy Z Flip & KaMP Kit für Android-Entwickler

Nach dem Release ist vor dem Release: Die Samsung Galaxy S20-Reihe wurde veröffentlicht und hat das faltbare Smartphone Galaxy Z Flip im Gepäck. Wir haben uns die neusten Raffinessen der südkoreanischen Smartphones einmal genauer angesehen. Außerdem sind JetBrains und Touchlab eine Verbindung eingegangen und so hat KaMP Kit – ein Toolkit, das den Einstieg in Kotlin Mulitplatform (KMP) erleichtern soll – das Licht der Welt erblickt.

Event-basiert und evolvierbar: Appentwicklung mit Axon Stack

Obgleich das Zielbild sowohl ein Monolith als auch eine Microservices-Architektur sein kann – das Axon Framework offeriert einen leichtgewichtigen Ansatz zur Implementierung Event-basierter Anwendungen. Dabei stützt sich das Framework auf gängige Muster aus dem Domain-driven Design (DDD) [1] und begünstigt die Umsetzung einer Anwendung nach dem Architekturprinzip Command Query Responsibility Segregation (CQRS) [2] und der Persistenzstrategie Event Sourcing [3]. Durch diese Flexibilität und die Tatsache, dass das Axon Framework bestens mit dem Spring Framework integriert ist und damit ein quasistandardisiertes Programmiermodell unterstützt, ist es für den modernen Java-Entwickler einen Blick wert.

Serverless Architecture Conference 2020: Programmvorschau & Frühbucher-Specials

Vom 20. bis 22. April 2020 findet die Serverless Architecture Conference 2020 in Den Haag statt. Da wird es höchste Zeit für eine kleine Programmvorschau – immerhin sind bereits über 25 Sessions und Workshops bekannt. Achtung! Bis Donnerstag, 13. Februar 2020, können Sie zudem von unseren Frühbucher-Specials profitieren und sich einen C64 Mini oder einen Raspberry Pi sichern.

Deno: Neue Runtime für serverseitiges JavaScript

In seinem Vortrag „10 Things I Regret About Node.js“ hat Ryan Dahl, der Schöpfer von Node.js, von falschen Designentscheidungen gesprochen, die seinerzeit bei der Entwicklung von Node.js getroffen worden seien. Da man die Zeit nicht zurückdrehen kann, hat Dahl sein neues Projekt Deno ins Leben gerufen. Das Ziel: Schwächen von Node sollen revidiert und eine moderne, sichere Plattform für serverseitiges JavaScript bereitgestellt werden. Ist der Versuch geglückt?