Suche

Alexander Casall

Alexander Casall
Alexander Casall hat 2011 seinen Master in Informatik abgeschlossen und arbeitet seitdem bei der Saxonia Systems AG als Softwareentwickler. Sein Fokus liegt auf der Implementierung moderner Multi-Touch-Applikationen mit JavaFX. U.a. arbeitet er an Kollaborationswerkzeugen zur verteilten, agilen Entwicklung. In seiner Freizeit entwickelt Alexander native iOS Apps (www.buildpath.de), veröffentlicht Artikel in Fachzeitschriften, oder hält Vorträge auf Konferenzen (JavaOne, JAX, W-JAX) und User Groups.
Beiträge dieses Autors

JavaFX-Anwendungen aus der Praxis: So schön kann ein Java UI sein!

Auf der JavaOne im November 2015 haben Dirk Lemmermann (Freelancer) und ich (Alexander Casall) eine Session zu Real-World-Anwendungen mit JavaFX gegeben. Wir haben einige Apps vorgestellt, die wir entweder selbst für unsere Kunden entwickelt haben, oder an deren Entwicklung wir zumindest beteiligt waren. In diesem Artikel fassen wir unseren Vortrag zusammen und zeigen die vorgestellten Anwendungen. Zusätzlich habe ich einige andere JavaFX-Entwickler gebeten, ihre Apps hier kurz zu präsentieren.

Wie man Swing-Anwendungen mit JavaFX modernisiert

Mit JavaFX hat Oracle ein zeitgemäßes UI-Toolkit für Desktop und Embedded platziert. FXML, CSS oder auch das Property-API sind nur einige Beispiele der nützlichen Features, die bei der Entwicklung moderner Oberflächen unterstützen. Spätestens seit Java 8 ist Swing keine Option mehr für neue Projekte, und die Vorteile von JavaFX überwiegen deutlich. Wie sieht es jedoch bei bestehenden Swing-Projekten aus, die gewartet und stetig weiterentwickelt werden?

mvvmFX: Model-View-ViewModel mit JavaFX

Das Framework mvvmFX bietet Hilfsmittel zur Umsetzung des Model-View-ViewModel-Design-Patterns mit JavaFX und wurde nach einem Jahr Entwicklung in der ersten stabilen Version 1.0.0 veröffentlicht.

JAX-Blog: Ein ganzer Tag JavaFX

Ein ganzer Tag JavaFX! Mit dem ersten Talk „JavaFX – 10 Dinge, die ich an dir liebe“ habe ich den Special Day als Speaker eröffnet und live miterlebt.