Java Magazin 9.13

Umfang: 116 Seiten

Erhältlich ab: 2013-08-07 00:00:00

Autoren: Stephan Elter, Dino Esposito, Bob Genom, Maynard Harstick, Daniel Knapp, Thomas Leitner, Arne Limburg, Bernhard Löwenstein, Jochen Mader, Christian Meder, Cornelius Moucha, Michael Müller, Dr. Matthias Nagel, Dominik Obermaier, Wolfgang Pleus, Lars Röwekamp, Stefan Siprell, Sebastian Weber, Thomas Wenzlaff, Daniel Winter, Eberhard Wolff

Sie werden zu unserer Partnerseite entwickler.de weitergeleitet

Magazin

Add-on

News

Bücher: Scrum in der Praxis

Java Magazin Lambda Tour
On the Road to Java 8

Orion 3.0
Die browserbasierte Tooling-Plattform macht große Fortschritte
von Martin Lippert

Enterprise

Spring Data, JPA 2 und Querydsl
Weniger Code, mehr Spaß
von Jochen Mader

Kolumne: EnterpriseTales
Im Zeichen der 75: Java EE 7 trifft HTML5
von Lars Röwekamp und Arne Limburg

Activiti und Apache Camel
Integrierte Prozessplattformen
von Wolfgang Pleus

Big Data

Spring XD
Springs Lösung für Extreme Data
von Eberhard Wolff

Game Changer
Wie Data Science unsere Sicht auf die Welt verändert
von Dr. Matthias Nagel und Thomas Leitner

Titelthema

Android ist anders
Über das Ende von Android, wie wir es zu kennen glaubten
von Christian Meder

Die 5-Minuten-App
In fünf Minuten zur eigenen App – kann das klappen?
von Stephan Elter

Android-Entwicklung mit Vergnügen
Android-Entwicklung mit IntelliJ IDEA, Grundlage der neuen IDE Android Studio
von Dino Esposito

Verteilter Zustand in der Cloud
Ein Blick auf Googles neues Feature „Cloud Save“
von Lars Röwekamp und Arne Limburg

Web

Reactor
Ein neues asynchrones Framework von SpringSource
von Eberhard Wolff

Streaminganwendungen leicht gemacht
Red5-Flash-Medienserver
von Sebastian Weber und Cornelius Moucha

Tools

Multimedia und Processing
Bilder und Töne
von Stefan Siprell

Java fährt Bus
Ansteuerung von USB-Schnittstellen via HDI mit Java
von Thomas Wenzlaff

Embedded

HaikuVM
Eine Java VM für Mikrocontroller
Bob Genom

MyMQTT
Ein Client für das Internet of Things für die Hosentasche
von Dominik Obermaier

Sieben Zwerge
Die beliebtesten Miniaturcomputer im Überblick
von Diana Kupfer

Agile

Codequalität in Alt- und Wartungsprojekten
Forever Young
von Daniel Winter

Drum prüfe, wer sich ewig bindet
Warum guter Code und agile Tests ein schönes Paar sind
von Maynard Harstick und Daniel Knapp

Retrospektive

SOA
von Bernhard Löwenstein

Android First?

Endlich ist es wieder soweit: nach drei Jahren Abstinenz hat es Android wieder auf das Cover des Java Magazins geschafft. Die damals gestellte Frage „Wie hebt sich Android von Java ME ab?“ kann mittlerweile leicht beantwortet werden: Android hatte Erfolg.

So viel Erfolg, dass es inzwischen zum Vorbild für andere mobile Betriebssysteme werden konnte. Ja, Sie haben schon richtig gehört: Im Internet unkt man bereits, das neue Apple iOS 7 habe Features eingeführt, die Android teils schon seit langer Zeit bereitstellt (http://bit.ly/15RvMks). Nehmen wir beispielsweise das neue Command Center in iOS 7, das mit einer Swipe-Geste aufgerufen wird genau wie das Panel, das seit Android 4.2 aus der Notification Bar heraus aufrufbar ist. Oder nehmen wir das Multi-Tasking-Feature, die Möglichkeit durch eine Preview aller geöffneten Apps zu swipen. Apple hatte bislang die Multi-Tasking-Bar immerhin in Form von zuletzt geöffneten Apps mit Icons dargestellt, also gilt dieser Vergleich nur teilweise. Aber haben Sie schon den neuen Lock-Screen von iOS 7 gesehen? Zumindest dieser beweist, dass die Zeit des hässlichen Entleins Android vorbei ist. Seit dem Meilenstein 4.0 ist Android so sexy geworden, dass es Maßstäbe setzen kann. Das hätte man sich vor drei Jahren noch nicht träumen lassen, oder?

Android Studio

Letzten Monat haben wir Ihnen bereits einen Einblick in das neue Android Studio gegeben, Googles neues Tool für Android-Entwickler. Es ist noch lang kein erwachsenes Projekt, doch zeigt die enorme Resonanz in der Community, dass Android Studio einen Nerv getroffen hat: immer mehr Entwickler suchen immer besseres Tooling für ihre Entwicklung. Und immer mehr Entwickler scheinen mit dem Status quo der Android-Entwicklung mit Eclipse unzufrieden. Google kennt die Probleme und hat sich mit JetBrains zusammengetan, um Android Studio zu entwickeln. Alle Probleme wurden aber anscheinend nicht gelöst, so sollen die alten Emulatoren im Release enthalten sein, was zu denselben Performanceproblemen führt wie in Eclipse (http://www.techwell.com/2013/06/good-and-bad-android-studio). Bis zum ersten echten Release kann das aber schon wieder ganz anders aussehen. In unserem heutigen Heftschwerpunkt zeigen wir, wo Android Studio seine Wurzeln hat: in der IntelliJ IDEA.

So oder so kann Android Studio ein wichtiger Meilenstein in Richtung Android First sein – der Punkt, an dem die Android-Entwicklung für Unternehmen und Entwickler zur Priorität wird und nicht mehr zum „zweiten Weg neben iOS“.

Java Magazin Lambda Tour

Im September gehen wir auf Road Tour! Java 8 steht vor der Tür und mit diesem Release auch die wichtigen Lambda-Ausdrücke. Gemeinsam mit unseren Topreferenten der JAX, Angelika Langer, Paul Sandoz, Klaus Kreft und Dalibor Topic reisen wir durch die Republik und machen Sie fit für Lambda und Java 8. Die Hacking-Events sind kostenlos, mehr Infos finden Sie hier im Heft auf Seite 14/15 und natürlich im Internet unter www.jaxenter.de/lambdatour. Um Updates zur Tour auf schnellstem Weg zu erfahren, empfehle ich Ihnen, dem Twitter- oder Google+-Account des Java Magazins zu folgen – hier werden wir als Erstes informieren, wenn eine neue Stadt, eine neue Location etc. feststeht!

Den Höhepunkt der Lambda Tour bildet der Java Core Day auf der W-JAX in München. Angelika Langer führt als Moderatorin durch den Tag, und auch hier gibt es wieder einiges zu Lambdas und Java 8 zu erfahren. Die Anmeldung zur W-JAX ist über http://jax.de/tickets möglich.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre dieser Ausgabe und hoffe, wir sehen uns „on the road“!

Claudia Fröhling, Redakteurin Java Magazin
Twitter: @JavaMagazin
Google+: gplus.to/JavaMagazin