Suche
JSR 366 detailliert

Ausblick auf Java EE 8

Redaktion JAXenter

© Shutterstock.com/Bennyartist

Im Laufe des Jahres wird die Entwicklung von Java EE 8 auch bekannt als JSR 366 voraussichtlich deutlich an Fahrt aufnehmen. Java-Enthusiast Abhishek Gupta gewährt einen ersten Einblick in die zu erwartenden Neuerungen, die im Folgenden kurz zusammengefasst werden:

Themen und treibende Faktoren:

  • Unterstützung von Java SE 8  Verbesserungen des API, um die neuesten Fähigkeiten von Java SE 8 zu nutzen
  • Mit den sich entwickelnden HTML5-Standards Schritt halten  die Web-Tier-Technologien (u. a. WebSocket und JSONP) den neuesten Standards anpassen
  • Abgleich mit HTTP 2.0 – Nutzung von Servlet 4.0, um die Unterstützung von HTTP 2.0-Standards zu bündeln
  • Eine Erweiterung der CDI-Unterstützung auf andere Teile der Spezifikation (u. a. JAX-RS und WebSocket); Verbesserung und Standardisierung
  • Verbesserung der Möglichkeiten für Cloud-basierte Anwendungen  Verbesserung der Sicherheit von Anwendungen, REST-basierte Management-APIs, Multi-Tenant-Unterstützung etc.

Folgende neue Spezifikationen sind zu erwarten:

  • MVC 1.0 (JSR 371): Obwohl Java EE bereits über ein MVC-Framework (JSF) verfügt (JSF), wird dieses als UI-Komponenten-orientiert betrachtet. Das neue MVC-Framework (1.0) hingegen wird „Action-based“ sein. Ed Burns hat bereits einen informativen Artikel über diese komplementäre Nutzung verfasst.
  • JSON-B 1.0 (JSR 367): An das JAXB API erinnernde JSON-B wird sich um die Probleme und Fallstricke bei der Produktion von JSON kümmern. Hierzu wird es ein standardisiertes und portables API bereitstellen, das die Arbeit mit JSON-Daten und entsprechenden Java-Domain-Objekte erleichtern soll.
  • Java EE Security 1.0 (JSR 375): Einen weiteren Gewinn für die Community stellt die Einbindung eines vereinfachten Sicherheits-API dar, das Java-EE-Awendungen die Verwaltung ihrer eigenen Sicherheitsparameter in einzigartiger und doch portabler Art und Weise ermöglicht. Dieser JSR wird ebenfalls für Cloud-basiert Java-EE-Anwendungsbereitstellungen nützlich sein, die auf der Suche nach einer Standardmethode für die Definition von Sicherheitsaspekten sind.
  • JCache (JSR 107): Hierbei handelt es sich um ein portables API für die Verwendung innerhalb von Anwendungen, die das In-Memory-Caching von Java-Objekten beherrschen müssen. Die Arbeiten an diesem JSR sind beinahe abgeschlossen, weshalb es sehr wahrscheinlich ist, dass die Spezifikation mit Java EE 8 Teil des Java-EE-Stacks wird.

Darüber hinaus werden bereits bestehende Spezifikationen der Enterprise-Plattform weiter verbessert. Eine komplette Übersicht über die weiteren Verbesserungen findet sich ebenfalls in einem Blogpost von Abhishek Gupta.

Aufmacherbild: business man drawing construction site von Shutterstock.com / Urheberrecht: Bennyartist

Geschrieben von
Redaktion JAXenter
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: