Meistgeklickt im Monat August

Top 10 der Java-Geschichten im August

Kypriani Sinaris

© Shutterstock.com / roobcio

A wie August und A wie Angular: Das Framework war im vergangenen Monat das Top-Thema auf JAXenter. Wir haben Sie mit Tutorials, Fachartikeln und Interviews zu Angular 2 und allem, was dazu gehört, versorgt. Außerdem in diesen Top 10: Typische Fehler bei Unit Tests, die Visualisierung von Microservices-Architekturen und die Frage: Ist Agile tot?

10. So vermeiden Sie typische Fehler beim Schreiben von Unit Tests

Den Anfang macht ein Thema, bei dem wohl wenige Entwickler die Party-Hütchen aufsetzen: das Testen. Aber es gehört dazu. Und es schützt vor ungewollten Seiteneffekten. In diesem Artikel wird daher beschrieben, welche Eigenschaften Unit Tests und produktiver Code haben sollten, damit sie optimal zueinander passen.

9. Umstellung von Java-Applets auf Plug-in-freie Java-Technologie

Java-Entwickler, die zur Zeit auf das Java-Plug-in setzen, sollten einen Wechsel von Java Applets zur Plug-in-freien Java-Web-Start-Technologie in Erwägung ziehen. Warum? Unser Beitrag auf Platz 9 verrät es Ihnen.

8. Microservice-Architekturen visualisieren: Ordina präsentiert neues Dashboard für Spring Boot

Ist man unzufrieden mit der aktuellen Tool-Auswahl, dann entwickelt man halt ein neues: So oder so ähnlich fing alles wohl an mit dem Ordina-Dashboard. Es soll dabei helfen, auf einen Blick zu erkennen, welche Ressourcen von welchen Microservices konsumiert wurden und damit eine bessere Visualisierung von Beziehungen zwischen Microservices ermöglichen.

7. RISC-HTML: Web Frontends für Geschäfts- und Industrieanwendungen

Für Diskussionsstoff sorgte dieser Beitrag auf Platz sieben unseres monatlichen Rankings. Björn Müller, W-JAX-Speaker und Geschäftsführer von CaptainCasa, stellt hier einen Ansatz vor, mit dem sich auch in der schnelllebigen Welt der Web-Entwicklung robuste Geschäftsanwendungen fürs Web realisieren lassen, die nicht bei jedem JavaScript-Framework-Update umgebaut werden müssen.

6. Drei “False Friends” der Software-Entwicklung: Finger weg von diesen Alltagsweisheiten

Knapp an den Top 5 vorbei: Die falschen Freunde der Softwareentwicklung, die Wölfe im Schafspelz. Denn noch heute kommen Praktiken zum Einsatz, die eine Organisation effizienter gestalten sollen, oft aber den gegenteiligen Effekt haben. Statt einem Projekt zum Erfolg zu verhelfen, sorgen die Verfahren dafür, dass sich die Abläufe verlangsamen.

5. “Angular 2 & Co. meistern besser, woran Java scheiterte: Write once, run anywhere”

„Welche Rolle spielt Angular 2 bei der Cross-Plattform-Entwicklung, wieso ist dieses Framework besser zur Cross-Plattform-Entwicklung geeignet, als andere?“ Diese und weitere Fragen haben wir Christian Weyer in diesem Interview gestellt. Wie gut er den Support in Visual Studio, VS Code, WebStorm und Eclipse einschätzt und welche seine Highlights in Angular 2 sind? Klicken Sie sich rein!

4. Programmieren statt diskutieren: Ist Agile tot?

Würde der Moderator Elton diese Frage stellen, wäre sie vielleicht lustig. Auf Platz vier unseres Monats-Rankings geht es aber nicht ganz so lustig zu. Denn es stellt sich die Frage, ob Agile seinen Zenit bereits erreicht hat und langsam aber sicher das Zeitliche segnen sollte. Dabei ist die Theorie vielleicht älter, aber die Praxis in vielen Unternehmen gar nicht erst angekommen – oder?

3. “Schätzen ist wie eine Droge – lassen wir dieses dumme Spiel!”

Bronzemedaille für dieses Interview mit Matthias Bohlen: Der Coach kommt hier zu dem Schluss: “Schätzen ist wie eine Droge – lassen wir dieses dumme Spiel!” Denn Aufwandsschätzungen fühlen sich für viele Entwickler eher wie Strafarbeiten an und nicht wie ein Zugewinn. Viele Entwickler tun sich nicht leicht, realistische Schätzungen abzugeben:

Meine Erfahrung ist, dass wir Menschen dazu tendieren, unsere Fehlversuche zu vergessen und nur die Nettozeit des letzten, erfolgreichen Versuchs anzusetzen. Deshalb lautet die Antwort eben meist zwei und nicht fünf.

2. Angular 2 IDE-Vergleich: IntelliJ vs. NetBeans vs. Eclipse

Ohne IDE geht es nicht: Sie greift beim Coden unter die Arme, bietet eine Oberfläche und hilft, Projekte zu managen. Bei der Auswahl an verschiednene IDEs ist die Wahl manchmal gar nicht so leicht. In diesem Vergleich werden IntelliJ, NetBeans und Eclipse im Hinblick auf Angular 2 unter die Lupe genommen.

1. Angular 2 Tutorial: Moderne Frontends für alle Plattformen entwickeln

Meistgeklickt im August ist der erste Teil der Tutorial-Serie von Manfred Steyer zu Angular 2 und TypeScript. Das Tutorial beschäftigt sich mit dem Aufbau einer Single-Page-Anwendung. Dieser Ansatz erlaubt die Entwicklung von webbasierten Frontends, die auf sämtlichen klassischen und mobilen Plattformen laufen und durch den Einsatz von JavaScript einen hohen Grad an Benutzerfreundlichkeit bieten.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: