Auf dem Weg zu Orion 2.0: M2 befreit die Bibliotheken

Judith Lungstraß

Mit Version 2.0 der Browser-IDE Orion sollen hauptsächlich Import- und Deployment-Prozesse sowie die Unterstützung der JavaScript-Bibliothek Node.js verbessert werden. Besonders den zuletzt genannten Punkt hat man mit dem aktuell erschienenen zweiten Meilenstein fokussiert, und so sind einige Fortschritte im Node.js-basierten Server zu erkennen.

Doch das war noch nicht alles, denn unter der Haube der IDE sind weitere Veränderungen zu erkennen. So ist Orion 2.0 M2 komplett Bibliotheken-unabhängig. Die zuvor intensive Nutzung der Bibliothek Dojo wurde eingestellt – eine Maßnahme, die übrigens auch die Ladezeiten der Seite verbessert haben soll.

Außerdem hat man einige der Kernelemente des Orion Workspace überarbeitet, sodass nun die Live-Entwicklung einer Website über SFTP möglich ist. Im JavaScript Content Assist können Objekt-Typen und Properties nun in mehr Fällen abgeleitet werden, und der Orion Browser Client soll Orion-Komponenten künftig leichter verarbeiten können.

Orion 2.0 M2 kann man unter eclipse.org herunterladen.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: