Auch an alle Eclipse-User: Viel Spaß mit Java 7!

Hartmut Schlosser

Überstunden hat das Eclipse JDT Team in den letzten Monaten geschoben, und das nicht nur wegen des erfolgreich verabschiedeten Eclipse Indigo Release. Der Grund, so teilt JDT-Entwickler Deepak Azad in seinem Blog mit, seien die intensiven Arbeiten an der Unterstützung für Java 7 in Eclipse.

Am 28. Juli soll Java 7 bekanntlich die offiziellen Weihen der allgemeinen Verfügbarkeit erhalten. Und da dieser Termin knapp nach der Veröffentlichung von Eclipse 3.7 liegt – ziemlich genau ein Monat nämlich -, konnte das Eclipse-JDT-Team vorerst keinen Java-7-Support für die Java Development Tools des Indigo Release garantieren.

Diesen Java-7-Support, so hatte man entschieden, wolle man aber bald möglichst über Patches nachliefern. Und wie es aussieht, ist das Eclipse-Team jetzt schon soweit, einen soliden Compiler und ein UI abzuliefern, die die neuen Sprachfeatures von Java 7 unterstützen.

Wie Azad mitteilt, kann die Java-7-Unterstützung für Eclipse 3.7 und Eclipse 4.1 in einer Beta-Version in die IDE installiert werden. Alle wichtigen Java-7-Funktionen sind bereits umgesetzt, laut Projektseite:

  • Support für Switch on Strings
  • Support binärer Literale und Underscores in Zahlenliteralen
  • Support für Unicode 6.0
  • Support für die SafeVarargs Annotation
  • Support für try-with-resources
  • Support für Diamond-Operatoren

Das Java-7-Patch kann man sich über den Menüpunkt „Help > Install New Software“ in sein Eclipse holen. Im Feld „Work with“ muss einer der folgenden Links eingetragen werden:

Danach bleibt nur noch, die Kategorie „Eclipse Java 7 Support (BETA)“ auszuwählen und sich bis zum „Finish“ durchzuklicken. Nach einem Neustart sollten dann alle Java-7-Features zur Verfügung stehen (Genaueres findet man auf dem Eclipse-Wiki).

Für die Beschreibung der neuen Funktionen lohnt es sich, ab und an auf dem Blog von Deepak Azad vorbeizuschauen. Azak beschreibt die Java-7-Unterstützung in mehreren Einträgen, den Anfang macht das Multi-Catch-Feature.

Nach den NetBeans- und IntelliJ-Usern kann man nun also auch den Eclipse-Anwendern viel Spaß mit Java 7 wünschen!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.