Artikel

VSTS im Einsatz: Team gewinnt

(…) im Sinne einer Wertsteigerung, also MSF for Agile Software Development und MSF for CMMI Process Improvement, von der Stange direkt zum Einsatz kommen [5]; MSF ist hochgradig skalier- und erweiterbar, sodass die genannten agilen bzw. formalen Prozessmodelle an unternehmensspezifische […]

VSTS im Einsatz: Team gewinnt

(…) Quellcode verändert werden könnten und eine signifikant größere Auswirkung hätten? Eine lokale Optimierung an einzelnen Stellen oder Positionen bei Erstellungsprozessen, die andere Disziplinen übergeht, bringt im Sinne des Kunden nicht unbedingt optimale Ergebnisse. Das wurde auch in der Domäne […]

Java 6 für Mac OS X: Eine Bestandsaufnahme

Landon Fuller hat bereits eine offene To-Do-Liste (z.B. Integration von Quaqua als Aqua Look and Feel, Abb. 1), welche durch weitere Projektteilnehmer sicherlich einerseits schneller abgearbeitet werden und andererseits auch mehr Wünsche aufnehmen kann. Die Anzahl der Wünsche wird sicher […]

Java 6 für Mac OS X: Eine Bestandsaufnahme

Lange galt das Betriebssystem Mac OS X von Apple innerhalb der Java-Gemeinde als der Geheimtipp schlechthin. Mit dem Erscheinen von Java 6 und Mac OS X 10.5 (Leopard) hat sich dies leider zum Negativen gekehrt. Denn Apple hat sich zunächst entschieden, Java 6 nicht in dieses Release zu integrieren. Dies hat viele Entwickler nicht nur verärgert, sondern teilweise geschockt. Allen voran der Java-Entwickler Nummer 1, James Gosling. Er hat sich dazu entschieden, von Mac als Entwicklungsplattform Abschied zu nehmen. Und nun?

VSTS im Einsatz: Sourcen im Griff

(…) Bis zum Check-In werden alle Änderungen als Pending Change, also als noch ausstehende Veränderung behandelt. Dies hat einen sehr angenehmen Effekt: Das Ergebnis jeder Aktion kann in Ruhe bewertet werden, es können Solutions gebaut oder Unit Tests durchgeführt werden. […]

VSTS im Einsatz: Sourcen im Griff

(…) Visual Studio bietet die Möglichkeit zur Umsetzung solcher Prozesse. Die Grundlage dafür liefert MSBuild, das seit Visual Studio 2005 das Format aller .NET-Projekte darstellt. Allerdings war das Einrichten eines Daily Builds mit MSBuild bisher eine aufwändige und komplizierte Angelegenheit. […]

Green-IT – es grüüünt soo grün,

wenn Anwendungslandschaften blühen. Die IT wird grün! Hurra! Nicht nur die Familien-SUVs aus Zuffenhausen und München sind jetzt schadstofffrei. Nein, auch Rechenzentren, Laptops und Mobilgeräte kann man mit grünem Gewissen zum Biomüsli packen – aber Obacht: Stand-by ausschalten nicht vergessen! […]

Neue Fahrt für Potsdam …

Kasernen werden zivilisiert Zu DDR-Zeiten betrieb die Parteiführung in Potsdam eine Kaderschmiede und die Rote Armee war mit weitläufigen Kasernenarealen vertreten. Die letzten dieser Kasernen wurden erst Mitte der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts geräumt. Viele sind mittlerweile in modernen […]

Neue Fahrt für Potsdam …

Gutes Klima für Gründer Der Verein ProWissen Potsdam e.V. hat sich der interdisziplinären Zusammenarbeit der Hochschulen verschrieben. Der im April 2004 gegründete Verein unterstützt eine stärkere Zusammenarbeit der Wissenschaft mit Unternehmen und den Austausch von Künstlern, Kulturschaffenden und Wissenschaftlern. Außerdem […]

Outsourcing – Hilfe von außen

Lange schon kursiert das Bild des drohenden Fachkräftemangels. Wie dramatisch dieser tatsächlich ist, wird derzeit in allen Bereichen, vor allem auch in der IT-Industrie, überdeutlich. Eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist das Auslagern von IT-Dienstleistungen an Dritte. Dieser Artikel zeigt Chancen und Risiken dieses so genannten Outsourcings. Denn was in der Theorie verlockend klingt, muss penibel und am besten von Experten geplant werden. Hier ist die vom FZI (Forschungszentrum Informatik) Karlsruhe gestartete Initiative ZIKS (Zentrum für Internationale Kollaborative Softwareprojekte) eine Möglichkeit, sich über Machbarkeit, Anbieter und Ablauf der Auslagerung von IT-Projekten beraten zu lassen.

Outsourcing – Hilfe von außen

Outsourcing-Märkte Ist die Rede vom Outsourcen, denken die meisten vermutlich automatisch an Indien. Kein Wunder, schließlich besitzt dieses Land ein unglaubliches Potenzial im IT-Bereich. So schließen dort jedes Jahr etwa 300000 Programmierer ihre Ausbildung ab, und die Entwickler sind hochqualifiziert. […]

Outsourcing – Hilfe von außen

Aber natürlich hat das Outsourcing enormes Potenzial, Kosten zu sparen. Denken Sie nur an den Wegfall möglicher Unterhaltskosten für die eigene Serverarchitektur. Es gibt allerdings auch die Skeptiker, die der schönen Outsourcing-Welt nicht so recht trauen wollen. So haben die […]

Outsourcing – Hilfe von außen

Risiken Ob sich das Outsourcen lohnt, ist abhängig von den Gründen, die für das Outsourcen angebracht werden. In vielen Unternehmen wird der Fehler gemacht, aus kurzfristigen Überlegungen heraus diesen Schritt zu gehen. Oft sollen dadurch vorübergehende Kapazitätsengpässe geschlossen werden. Das […]

JBoss AOP im Container

AOP ist in aller Munde! Während es manchmal als Ersatz für das objektorientierte Programmierparadigma angesehen wird, findet es seinen Einsatz eher als komplexe Erweiterung desselben. EJB3-Container wie JBoss machen von den Vorteilen dieser Technologie bereits Gebrauch. Gerade in Verbindung mit den mit Java 5 eingeführten Annotations verbreitet sich AOP nicht nur im Geek- und Freak-Umfeld, sondern erfreut sich, trotz seiner Komplexität, selbst bei den Entwicklern, die noch von sich behaupten können ein Privatleben zu haben, immer größerer Beliebtheit.

JBoss AOP im Container

JBoss-AS-Unterstützung Sollten Sie den JBoss AS nutzen, ist dieser spezielle AOP-Compiler bereits im Container enthalten. Sie müssen ihn nur aktivieren. Wechseln Sie in ihr Deployment-Verzeichnis und öffnen Sie die Datei: jboss-aop*.deployer/META-INF/jboss-service.xml. Dort finden Sie: <attribute name=“EnableLoadtimeWeaving“>true</attribute>. Wobei dieser Parameter auf […]

Führungskräfte sind Unsicherheitsagenten

Dr. Reinhard K. Sprenger gilt als einer der profiliertesten Managementberater und Führungsexperten Deutschlands. Er ist bekannt als kritischer Denker, der in seinen Seminaren und Büchern nachdrücklich dazu auffordert, neues Denken und Handeln zu wagen. Die Business Technology-Redaktion hatte Gelegenheit, in einem ausführlichen Interview mit ihm über Führungsstil und Unternehmenskultur im „grünen“ Web-2.0-Zeitalter zu reden.

Führungskräfte sind Unsicherheitsagenten

Wie sehen Sie im Zusammenhang mit Zusammenarbeit in Unternehmen das Stichwort Web 2.0? Haben Manager in diesem Zusammenhang zu Recht Angst vor Kontrollverlust? Sprenger: Gegenfrage: Warum gibt es überhaupt Führungskräfte? Die gibt es, weil es Unsicherheit gibt, weil es Zielkonflikte […]

Führungskräfte sind Unsicherheitsagenten

Wenn ich Sie richtig verstehe, ist es von entscheidender Bedeutung, die Möglichkeit des Scheiterns im Grundsatz zu akzeptieren? Sprenger: Das ist in der Tat sehr wichtig. Wenn Sie nur auf Risikovermeidung aus sind, dann brauchen wir nicht über Innovation zu […]

Führungskräfte sind Unsicherheitsagenten

Im vergangenen Herbst auf der IAA war „Grün“, im Sinne von umweltverträglich, ein starkes Thema und auf der kommenden CeBit wird es genauso sein. Wie wirkt so etwas auf Mitarbeiter, wenn es dann doch nur Image ist? Sprenger: Ich glaube, […]

Führungskräfte sind Unsicherheitsagenten

Herr Sprenger, wie gehen sie persönlich mit Informationstechnik im Alltag um? Vor Ihnen liegt Ihr PDA, mit dem man vermutlich die Welt regieren könnte. Sprenger: Ja, das ist so, aber ich fürchte ich nutze weniger als 10 Prozent seiner Möglichkeiten. […]