Suche
Artikel

Parallax-Effekte in JavaFX mit FXParallax

Den Effekt kennt wohl jeder: Weiter entfernte Objekte scheinen sich langsamer zu bewegen, nahe schneller. Schon im Spieleklassiker Super Mario wurde der sogenannte Bewegungsparallaxe-Effekt eingesetzt, um Tiefe zu erzeugen, manchmal findet er sich auch auf Webseiten. Mit FXParallax lassen sich diese Effekte jetzt auch in JavaFX erstellen.

Die Top 5 der Fehler in der agilen Führung

Das Thema Agile hat in den vergangenen Jahren Organisation – und Managementmethoden zunehmend geprägt. Agile gilt im Zeitalter der Digitalisierung als überlebenswichtig für Unternehmen. Dabei bedeutet Agilität nicht nur einen Wandel in der Organisationsform, sondern auch im Führungsverständnis. Was sind die größten Fallstricke in der agilen Führung?

Deep Learning: Es ist Zeit für eine Demokratisierung der Technologie

Deep Learning gehört derzeit wohl zu den heißesten Themen im Bereich der Software-Entwicklung. Manche AI-Experten meinen gar, Deep Learning führe zu einer komplett neuen Art von Software, sozusagen einer Software 2.0. Wir haben uns mit Shirin Glander und Uwe Friedrichsen, die beide auf der JAX 2018 eine Einführung in Deep Learning geben, über solche Zukunftsaussichten unterhalten. Außerdem klären wir, wie man heute schon ganz praktisch Deep Learning in eigenen Projekten einsetzen kann.

Container, Microservices & Serverless Computing: Gehört ihnen die Zukunft?

Die Fähigkeiten, schnell skalieren zu können und Dienste in der Cloud hoch- oder herunterzufahren, Feedback iterieren zu können und unkompliziert auf Kundenwünsche zu reagieren, machen moderne Cloud-Umgebungen zu einem starken Wettbewerbsfaktor. Sie machen die Softwareentwicklung und das Operations-Team zum entscheidenden Aktivposten im Unternehmen. Mit Containeranwendungen, Microservices und dynamischen Infrastrukturen investieren Unternehmen in ihre Effektivität. Zugleich sehen sie sich damit aber auch mit einer nie dagewesenen Komplexität der zu verwaltenden Anwendungen konfrontiert.

Kubernetes Security: Best Practices für die sichere Nutzung von Containern

Da sich die Nutzung von Containern nach wie vor einer wachsenden Beliebtheit erfreuen, sollte man das Thema Sicherheit nicht aus den Augen verlieren. Besonders die sichere Nutzung der Orchestrierungsplattform Kubernetes ist in dem Zusammenhang ein wichtiger Faktor. Michael Hausenblas, Developer Advocate für Go, Kubernetes und OpenShift bei Red Hat, erklärt im Interview mit welchen Tools und Best Practices es gibt, um Container-Anwendungen sicher zu betreiben.

Auf den Spuren des Angreifers: Das Protokoll einer Cyberattacke

Ein warmer Sommertag, es ist gerade Mittag in Shanghai. In einem dunklen Raum in einem unauffälligen Gebäude sitzt ein Hacker und durchforstet das Netzwerk eines Konzerns, der eine sechsstellige Zahl an Endpunkten betreibt. Die Ziele hat der Angreifer von „oben“ erhalten, es ist nicht sein einziges „Projekt“, an dem er gerade arbeitet, aber sein delikatestes. Schauen wir uns das Protokoll eines Cyberangriffs auf einen internationalen Großkonzern vom initialen Einbruch über eine bereits damals bekannte Struts-2-Lücke bis zur Entfernung des Angreifers aus dem Unternehmensnetz an.

Eclipse Weekly: Ein neues Logo für die Foundation & die Gewinner der Open IoT Challenge 4.0

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Im Falle der Eclipse Foundation hat ein Bild (das Logo) meist nur eines gesagt: Wir haben eine Entwicklungsumgebung. Da diese Einschränkung schon lange überholt ist, gibt es nun ein Redesign des Logos und der Homepage. Außerdem stehen nun die Gewinner der diesjährigen Open IoT Challenge fest und ganz nebenbei wurde Oxygen.3a veröffentlicht. Das und mehr diese Woche in Eclipse Weekly.

Luck – Die perfekte Programmiersprache für Freitag, den 13.

Freitag, der 13. – ein Tag, an dem alles schief läuft. So jedenfalls will es der Volks- und Aberglaube. Viele bleiben daher heute lieber gleich daheim und interpretieren in jedes kleine Missgeschick eine datumsbezogene Ursache. Für Entwickler, die ein kleines bisschen Glück brauchen, haben wir daher eine klare Empfehlung: Die Programmiersprache Luck.

Machine Learning: „Schritt für Schritt fallen alle moralischen Bedenken!“

Seit Jahren erfreut sich die LEGO Mindstorms Competition auf der JAX einer gigantischen Beliebtheit: Manche Teilnehmer reisen extra hierfür nach Mainz. Im Interview spricht Bernhard Löwenstein, Inhaber von Lion Enterprises und Chef der LEGO Mindstorms Competition, über die diesjährige Aufgabenstellung, Machine Learning und Künstliche Intelligenz. Außerdem erklärt er, warum und wie Kinder und Jugendliche programmatische Problemstellungen anders lösen als Erwachsene.

APIs – die Zukunft der Softwareentwicklung?!

„Software is eating the World“, so schrieb Marc Andreessen vor mittlerweile sieben Jahren – eine Erkenntnis, die treffender nicht hätte formuliert werden können. Doch obwohl dies auch allgemein heute noch gilt, steht uns eine neue Revolution ins Haus, wie Niko Köbler, Freelancer, Consultant und Co-Lead der JUG Darmstadt, in diesem Artikel darlegt: „APIs are eating the World!“

Was soll „Serverless“ überhaupt? Die Eröffnungskeynote der API Conference 2018 im Livestream

Heute werden die International API Conference 2018 und die International JavaScript Conference 2018 in London eröffnet und wir haben uns etwas für diejenigen ausgedacht, die nicht zu den Konferenzen ins Vereinigte Königreich reisen konnten: Wir streamen Simon Wardleys Eröffnungskeynote live! In dieser beantwortet er unter anderem die Frage „Was soll eigentlich die ganze Aufregung über Serverless?“

5 Dinge, die man an Go hassen kann (aber nicht muss)

#Go

Unter den Neuankömmlingen der Programmiersprachen rückt Go(lang) in den letzten Monaten und Jahren immer stärker in den Vordergrund. Neuankömmling ist dabei etwas hoch gegriffen, denn tatsächlich wurde Go bereits 2009 von Google vorgestellt und ist seit 2012 als stabile Version (damals 1.0) erhältlich. In der Zwischenzeit hat es Go auf eine stattliche Version 1.10 gebracht und dabei eine Menge an Funktionalitäten gewonnen.

Buchtipp: Erfolgreiche agile Projekte

Das Buch „Erfolgeiche agile Projekte“ stellt pragmatische Instrumente und Methoden vor, die dazu führen sollen, dass die in allen Softwareprojekten vorhandene Unsicherheit sinnvoll behandelt wird. Die Autoren schlagen zur effektiven Kooperation den Interaction Room als Instrument vor. Zusammen mit dem Vertragsmodell adVANTAGE sollen die Risiken fair auf Auftraggeber und Auftragnehmer verteilt werden.