Suche
Artikel

DevOpsCon 2016 eröffnet: Im Zentrum steht der Mensch

“Tools do not make DevOps” mahnte Greg Bledsoe in seiner Eröffnungskeynote der DevOpsCon 2016 in München. Seine Kernaussage: Die Einführung neuer Werkzeuge und Prozesse bringt ein Unternehmen nur dann weiter, wenn sie mit Veränderungen der Unternehmenskultur einher geht. Doch was genau ist Unternehmenskultur?

Buchtipp: Nachhaltiges IT-Management

Handelt das vorliegende Buch davon, wie IT-Management durchgeführt werden kann, damit dessen Wirkung lange anhält, also von den richtigen Hard- und Softwareentscheidungen, den richtigen (Entwicklungs-)Methoden? Das eher weniger. Auch wenn der Begriff der Nachhaltigkeit ganz allgemein besagt, dass die Wirkung des Handels lange anhält, geht es hier vornehmlich um Nachhaltigkeit in Bezug auf Umwelt. Es geht um die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks. Dies muss vorausgeschickt werden, denn sonst entsteht schnell eine falsche Erwartungshaltung, ähnlich der oben angedeuteten.

7 Antworten auf die Frage: Welche Werte gehören zur DevOps-Kultur?

Unternehmenskultur wird in aktuellen Debatten um DevOps als Schlüssel für erfolgreiche Transformationsprozesse identifiziert. Doch was heißt “Kultur” eigentlich im Unternehmenskontext? Dies ist die Kernfrage, die jedes Unternehmen beantworten muss, wenn es von den Ideen der DevOps-Bewegung profitieren möchte.

Logmanagement mit Graylog

Es ist noch gar nicht lange her, da interessierte sich in den meisten Unternehmen allerhöchstens der IT-Betrieb für ein systematisches Logmanagement. Im Zuge von aktuellen technologischen und methodischen Entwicklungen wie Cloud Computing, Continuous Delivery und Continuous Deployment wird es für Unternehmen immer wichtiger, den Zustand eines Systems genau zu kennen und schnelle Fehlerdiagnosen zu erstellen.

Inside IoT: Revolution für den Raspberry Pi, Hacker-Angriff auf Tesla S & Drohnenbekämpfung à la Michael Bay

Die Highlights aus dem IoT-Universum. In dieser Woche stellen wir euch den Revolution Pi vor, der auf Raspberry Pi basiert. Außerdem gab es einen Hacker-Angriff auf einen Tesla S, Bosch, Cisco und GE einigen sich auf einen IoT-Standard für die Industrie 4.0 und wir zeigen euch die Drohnenbekämpfung à la Michael Bay. Zum Abschluss stellen wir euch das Projekt „The Social Interaction Dress“ vor.

Kampf der Giganten: NetBeans, IntelliJ IDEA und Eclipse im Java-Tooling-Vergleich

Ganz gleich ob Privatperson oder professioneller Entwickler, die freien IDEs NetBeans, IntelliJ IDEA oder Eclipse erfreuen sich nach wie vor größter Beliebtheit. IntelliJ ist in dieser Runde zwar der Exot, da es sich um ein kommerzielles Produkt handelt. Allerdings bietet die kostenlose Community-Version genügend Funktionen, um sich in das Feld mit einreihen zu lassen. Alle drei Prüflinge haben sowohl ihre Stärken als auch Schwächen und sind im Großen und Ganzen mehr als nur einfache Editoren, um im Dschungel der Sourcefiles sichere Wege zu schaffen.

Was ist ein API Gateway – und wofür kann ich es einsetzen?

In den letzten Monaten ist der Begriff des “API Gateways” immer populärer geworden, und das in ganz verschiedenen Kontexten. Was ist so ein API Gateway, was kann es und wann und wofür sollte (kann) ich es einsetzen? Und ist das was Neues oder gibt’s das schon länger? Zeit, sich mit dem Begriff und ein paar Einsatz-Szenarien auseinander zu setzen.

Eclipse Weekly: Sirius 4.1, Docker-Support in Eclipse Che und ein Jubiläum

Was, 15 Jahre ist das schon her? Na, dann herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Eclipse! Doch gibt es noch mehr Neuigkeiten aus dem Eclipse-Universum, denn auch ein solches Jubiläum lässt die Softwareschmieden nicht still stehen: Eclipse Sirius erschien in Version 4.1 und auch die Science Working Group war fleißig in den letzten Monaten. Außerdem fand die erste CheConf statt, auf der einige wichtige Ankündigungen gemacht wurden…

DevOps gilt auch für Tester

Wenn der DevOps-Gedanke konsequent zu Ende gedacht wird, macht er bei den Betrieblern nicht halt. In ein DevOps-Team gehören ebenso die Tester. Dabei geht es nicht nur darum, das richtige Funktionieren der Software zu testen. Es geht darum zu erkennen, ob neue Funktionen auch wirklich dem Geschäft weiterhelfen. Und genau hier sind Tester und automatisierte Tests gefragt.

Die Highlights der Graphdatenbank Neo4j 3.0

In den vergangenen fünfzehn Jahren hat sich für Neo4j viel getan und die einstige Java-Bibliothek zur Verwaltung von Datennetzen ist jetzt eine weltweit genutzte Datenbank. Die Version 3.0 hat in drei Kernbereichen einen Sprung nach vorne gemacht: Leistung, Anwenderfreundlichkeit und Infrastruktur.

Inside IoT: Raspberry Pi 2 mit 64-Bit-Prozessor, Raspberry Pi goes Particle Cloud & Neues zu Azure IoT

Die Highlights aus dem IoT-Universum. In dieser Woche haben wir einige Neuigkeiten aus dem Raspberry-Pi-Universum für euch: So erhält der Raspberry Pi 2 einen 64-Bit-Prozessor, Particle bietet eine Anbindung für Raspberry Pi und der Raspi fungiert als Wetterfrosch. Außerdem gibt’s Neues zu Azure IoT, der OGC-Standard „SensorThings API“ ist jetzt Open Source und Googles autonome Autos meistern die Drei-Punkt-Wende.

Angular 2 Pro-Tipps: #2 – HTTP-Client

Eine der neuen Funktionen in Angular 2 ist der verbesserte und neue HTTP-Client. Damit lassen sich Anfragen an Webressourcen wie zum Beispiel eine Backend-Schnittstelle einfach programmieren. Mit dem neuen HTTP-Client von Angular kann man nun außerdem kinderleicht Daten laden und wieder speichern.

Java-Kurs für Einsteiger – Teil 3: Objektorientierte Programmierung in Java

Einführungskurse in die Sprache Java gibt es viele – offline in Form von Büchern oder auch online. Hier präsentieren wir Ihnen ein Java-Tutorial für den anspruchsvollen Einsteiger, der daran interessiert ist, Java-Anwendungen jenseits des “Hello-World” zu programmieren. Haben wir uns im zweiten Teil mit den wichtigen Sprachmerkmalen von Java beschäftigt, geht es nun um die Objektorientierte Programmierweise.