Artikel

Eine Einführung in Istio: Der Bookstore – Tools in Hülle und Fülle

Je umfangreicher und verflechteter eine Microservices-Architektur wird, desto unübersichtlicher wird es. Man spricht hierbei vom sogenannten „Service Mesh“. Viele solcher Architekturen werden heutzutage nativ in der Cloud entwickelt und an diejenigen, die diese Microservices dann verwalten sollen, werden besondere Anforderungen gestellt. Das Tool Istio soll dabei behilflich sein, die Übersicht zu behalten.

Machine Learning: Wie Maschinen lernen, Texte zu verstehen

Tief im Innersten ist Machine Learning ein reines Zahlenspiel. Bis auf wenige Ausnahmen ist die tatsächliche Eingabe in ein ML-Modell immer eine Sammlung von Float-Werten. Dies ist einfach für Bilder, bei denen Pixel nur numerische Farbwerte sind. Doch wie funktionieren ML-Algorithmen bei Wörtern und Buchstaben? Wir haben bei Christoph Henkelmann, ML-Experte bei DIVISIO und Sprecher auf der Machine Learning Conference, nachgefragt, wie man Maschinen dazu bringt, Texte zu verstehen.

Stack Overflow Survey 2018: Das sind der Deutschen liebste Programmiersprachen

Stack Overflow hat 100.000 Softwareentwickler aus 184 Ländern weltweit zu den Bereichen Ausbildung, Arbeit, Technologien und KI befragt. Darunter sind 6.459 Entwickler aus Deutschland. In drei Teilen schauen wir uns die Ergebnisse zu Gehalt, Programmiersprachen und Technologie-Trends an. In diesem zweiten Teil geht es ganz um die Programmiersprachen: Welche Sprachen sind beliebt, welche gut bezahlt?

So funktioniert der JDK-Support von Oracle

Das Thema Java-Release-Zyklus wird vielerorts kontrovers diskutiert. Seit Oracle mit Java 10 von Feature getrieben auf zeitbasiert umgestiegen ist und es keine freien LTS-Versionen mehr geben soll, häufen sich die Fragezeichen in den Köpfen der Entwickler. Im Artikel „Wie läuft das mit dem JDK-Support jetzt gleich noch mal?“ haben wir auf JAXenter bereits einige Antworten diskutiert. In diesem Beitrag bringt Wolfgang Weigend, Master Principal Sales Consultant bei Oracle, weiteres Licht ins Dunkel.

Monitoring für Microservices: „Mit Prometheus kommt man sehr schnell zu vorzeigbaren Ergebnissen“

Ein großes Thema der diesjährigen DevOpsCon in Berlin war das Monitoring. Im Interview zu seiner Session stellt Hubert Ströbitzer, Freelancer und Gründer des IaaM (Infrastructure as a Meetup), das Monitoring Tool Prometheus vor. Er erklärt zudem, wo die Unterschiede zu anderen vergleichbaren Tools besteht und was „Infrastructure as a Meetup“ genau ist.

DevOps für Vollgas – Autobauer auf der digitalen Überholspur

Der DevOps-Ansatz ist nicht nur etwas für Silicon-Valley-Unternehmen oder Start-ups, auch traditionelle Branchen wie der Fahrzeugbau sollten sich differenziert mit den neuen Methoden auseinandersetzen, um bei der Digitalisierung nicht abgehängt zu werden. Mark Levy, Director of Strategy bei Micro Focus, gibt einen Einblick.

Digitalisierung: „Wir sollten uns auf die Menschen besinnen, deren Probleme wir mit unseren Produkten lösen wollen“

Digitale Produkte erobern die Welt und verdrängen so manche etablierte Ware vom Markt. Doch was genau ist das disruptive Element, das die Digitalisierung mit sich bringt? Wir haben uns mit Alexander Heusingfeld, Head of Architecture bei Vorwerk Digital und Sprecher auf der DevOpsCon 2018, darüber unterhalten, was die Digitalisierung ausmacht und welche Veränderungen sie für Software-Architekten beinhaltet.

Der Scrum Master: Wie alles begann

Scrum ist doof, so beginnt die Geschichte „Der Scrum Master“ von Jürgen Knuplesch, selbst Scrum Master, agiler Berater, Autor, Mathematiker, Trainer, Theologe und vor allem Mensch. Als agiler Enthusiast und Pragmatiker versucht er jeden Tag die Welt ein wenig zu verbessern, was ihm aber nur selten gelingt. In unserer Fortsetzungsgeschichte gibt er einen Einblick in seinen umfangreichen Erfahrungsschatz.

DevOps & Storage: Die richtige Plattform ist essenziell für den Erfolg

Unternehmen, die DevOps betreiben wollen, stehen zu Beginn oft vor dem Problem, die hohen Anforderungen des Modells nicht erfüllen zu können. Für eine erfolgreiche Implementierung von DevOps benötigen die beteiligten Teams nicht nur die richtige Infrastruktur, sondern auch die passenden Werkzeuge. Beides zusammen gewährleistet Effizienz und maximale Leistung der IT. Mittlerweile hat sich DevOps auch im Storagebereich als eine Schlüsselfunktion herausgestellt, was bei der Umsetzung von Projekten unter Umständen Probleme aufwerfen kann. Daher ist ein erster notwendiger Schritt für Unternehmen, zu Beginn eines Projektes zu klären, ob sich ihr Storage überhaupt für DevOps eignet.

Angular 6, Go, Agile und SQL – Top 10 der beliebtesten Themen im Mai

Der Mai ist da, die JavaScript-Frameworks schlagen aus. Naja, ein wenig schief klingt das schon, aber der vergangene Monat startete mit der finalen Version von Angular 6. Einige Verzögerung mussten die Entwickler verschmerzen, bis die neueste Version endlich endgültig fertig war. Ein weiterer Aufreger war die DSGVO und hier auf JAXenter starteten wir unsere Go-Aktion mit Infografik, Fachartikeln und der „Golumne“ – doch wer schaffte es ganz nach oben aufs Treppchen? Hier sind unsere Top 10 der meistgelesenen Artikel im Monat Mai.

Digital Thread: Der digitale Faden, der die Softwareentwicklung zusammenhält

Wenn man vom „Digitalen Faden“ oder Digital Thread spricht, ist damit höchstwahrscheinlich die digitale Darstellung von Fertigungsprozessen gemeint. Aber was ist mit Vorgängen, die bereits digital sind? Die Grundlagen des digitalen Fadens sollten weiterhin gelten, aber die Erstellung des digitalen Fadens für Software erfordert mehr als nur Modelle. Es bedarf flexibler Tools und agiler Zusammenarbeit.

Theia IDE: Was gibt es Neues bei der Entwicklungsumgebung?

Es ist schon ein Weilchen her, seit es Neuigkeiten von Theia gab, was allerdings nicht bedeutet, dass das Projekt stillsteht. Im Gegenteil: Theia hat einen Umzug vor sich, außerdem gibt es Neuigkeiten dazu, wie Theia mit Eclipse Che interagiert. Und natürlich gibt es eine Menge neue Features. Sven Efftinge, Co-Founder von TypeFox, gibt einen kleinen Einblick in den derzeitigen Stand der Dinge bei der IDE für Cloud & Desktop.
 

DevOps als Heilsbringer: Die Digitale Transformation verlangt schnellere Softwareupdates

Die Digitale Transformation stellt immense Herausforderungen an die Bereitstellung neuer und aktualisierter Software. Unternehmen nehmen diese Entwicklung an, indem sie DevOps-Prozesse implementieren. Das lässt sie schneller und besser auf den Bedarf von Software reagieren. Einfache Softwarelösungen – sozusagen von der Stange – lassen sich einfacher und schneller anpassen und bereitstellen. Das spart Kosten.