Wochenrückblick

Spring Boot 2.0, API-Gateways und Jakarta EE – unsere Top-Themen der Woche

Marcel Richters

© Shutterstock / Bohbeh

Java EE bekommt einen neuen Namen, Spring Boot kommt in Version 2.0, Jussi Nummelin berichtet von APIs als Gateways und der Ivy Renderer in Angular sieht schick aus. Das und mehr haben wir in unserem Wochenrückblick zusammengefasst.

API-Gateways – Das Tor zu Microservices

API-GatewayAPI-Gateways bieten die Möglichkeit, ein einheitliches Interface und einen zentralen Anknüpfungspunkt für die verschiedensten dahinterstehenden Microservices bereit zu stellen. Diese lassen sich dann auch dynamisch handhaben. Wie das funktioniert, erklärt Jussi Nummelin mit einem Ausblick auf seine Session bei der API Conference 2018.

Spring Boot 2 – eine Einführung: Aktuelle Abhängigkeiten & die Grundlage Spring 5

Neue Themen, neue Funktionen aber auch einiges an Arbeit im Gepäck: Mit Spring Boot 2 läuten die Entwickler von Pivotal eine neue Generation der Konvention-vor-Konfiguration-Lösung für das Erstellen von Spring-Anwendungen ein. In dieser Artikelserie gibt Michael Simons, Senior Consultant bei innoQ Deutschland, eine umfassende Einführung in die Grundlagen und die Neuigkeiten der neuen Version von Spring Boot.

Edle Optik: Das bringt der neue Ivy Renderer in Angular 6

In dieser Folge der Kolumne „Webentwicklung mit Angular“ betrachtet Karsten Sitterberg den neuen Renderer „Ivy“, der im kommenden Angular-6-Release mit an Bord sein wird. Was hat es damit auf sich, und wieso ist der neue Renderer nicht automatisch aktiv?

Jakarta EE – der neue Name für Java EE steht fest

Der neue Name für Java EE ist nun offiziell, Jakarta EE hat sich als Name für die neue Generation der Spezifikation durchgesetzt. Am Ende war der Sieger keine wirkliche Überraschung, der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier und Jakarta EE ist deutlich näher am „Original“ als Enterprise Profile.

Machine Learning Tutorial: Maschinelles Lernen und Verstehen

Da Maschinen intelligentes Verhalten überwiegend durch Menschen lernen, ist das Beibringen ein weiteres grundlegendes Konzept zum Maschinellen Lernen. Realisieren lässt sich das durch explizites und deklaratives Beibringen sowie implizites Lernen.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Marcel Richters
Marcel Richters
Marcel hat Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main studiert und danach als E-Commerce-Manager gearbeitet. Seit Februar 2018 unterstützt er das Team von JAXenter als Redakteur. Daneben arbeitet er als freier Journalist in der Mainmetropole.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.