Apache Traffic Server 4.2 mit experimentellem WebSocket-Support

Claudia Fröhling

Apache Traffic Server ist in Version 4.2 erschienen. Neu in diesem Release ist der experimentelle Support des WebSocket-Protokolls, heißt es in den Release Notes. Da es sich noch um ein sehr frühes Stadium der Unterstützung handelt, hofft das Team auf zahlreiches Feedback aus der Community.

Traffic Server hatte außerdem seit einiger Zeit bereits ein ICP-Modul, das aber inaktiv war. Mit Version 4.2 wurde dieses Modul jetzt reaktiviert. Am Verhalten und an der Konfiguration soll sich hier nichts geändert haben.

Auch in Sachen SSL hat sich etwas getan: Ab sofort stehen zwei neue Optionen für die Konfigration von TLS 1.1 und 1.2 zur Verfügung. Neu ist hier auch die Unterstützung von HSTS (HTTP Strict Transport Security). Alle Änderungen finden sich in den Release Notes.

Apache Traffic Server ist HTTP/1.1-kompatibler Caching-Proxy-Server. Er wurde ursprünglich als kommerzielles Produkt Inktomi und Yahoo! vertrieben und 2009 unter Apache-Lizenz Open Source gestellt.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: