Apache Top Level: 6 auf einen Streich

Claudia Fröhling

Gestern hat die Apache Software Foundation bekanntgegeben, dass sechs Projekte aus dem Incubator zu Top-Level-Projekten (TLP) aufgestiegen sind – ein absoluter Rekord in der Geschichte der Organisation. Zum einen handelt es sich bei den sechs Kandidaten um Inkubator-Projekte, zum anderen um Subprojekte eines TLP, die selber noch nicht aufgestiegen waren. Die neuen TLPs heissen:

  • Traffic Server (Caching Proxy Server)
  • Mahout
  • Tika
  • Nutch
  • HBase (Distributed Database)
  • Avro (Data Serialization System)

Einen Großteil der neuen „Graduates“ machen also Lucene-Subprojekte aus, nämlich Mahout, Tika und Nutch. Wer mehr über diese Projekte erfahren möchte, sollte einen Blick auf die Lucene-Serie auf JAXenter werfen.

Weitere Top-Level-Projekte, die seit diesem Jahr existieren, sind übrigens Apache UIMA, Cassandra, Subversion, Click und Shinding. Licht ins Dunkel des Apache-Ökosystems bringt die neue Kolumne „Die flinke Feder“ von Bernd Fondermann im Java Magazin.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.