Apache TomEE sucht neues Markenzeichen

Hartmut Schlosser

Wer in seiner Anwendung den leichtgewichtigen Tomcat-Webcontainer nutzte, mit der fortschreitenden Reife seiner Anwendung nun aber doch die ein oder andere Funktion eines ausgewachsenen Java EE Servers gebrauchen könnte, findet möglicherweise im Apache TomEE-Projekt die ideale Lösung. TomEE zielt darauf ab, die Tomcat-Basis um die volle Java-EE-Funktionalität zu erweitern.

Seit der im April 2012 erschienen Version 1.0 ist TomEE für das Java-EE-6 Web-Profil zertifiziert. Im Oktober folgte die Version 1.5, in der u.a. eine eigene TomEE-JAX-RS-Distribution enthalten war. Um dem Projekt nun weiter Fahrtwind mitzugeben, soll ein neues Logo gefunden werden – und wie sich das bei einem Open-Source-Projekt gehört, auf möglichst offene Art und Weise. Bis zum 15. Dezember können unter http://tomee.apache.org/logo Vorschläge eingereicht werden – dem Sieger winken TomEE-T-Shirts, Konferenz-Tickets und natürlich die Ehre, sein Werk fortan als TomEE-Markenzeichen aufgehen zu sehen.

Mehr Infos zum TomEE-Projekt gibt David Blevins in folgendem Video-Interview. Wer ins Detail gehen möchte, dem seien auch die unten stehenden TomEE-Präsentationen von der JAX London zu empfehlen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.