Apache Storm 0.9.3 mit mehr als 100 Verbesserungen

Michael Thomas

Das erst kürzlich zum Top-Level-Projekt ernannte Apache Storm ist ab sofort in der Version 0.9.3 verfügbar. Das Update enthält insgesamt mehr als 100 Verbesserungen.

So wurde die seit Version 0.9.2 integrierte Unterstützung des Message Broker Apache Kafka weiter vorangetrieben, was beispielsweise das Schreiben von Daten in einen oder mehrere Kafka-Cluster erlaubt. Komplett neu hinzugekommen ist die Integration von HDFS und HBase: Die HDFS-Integration besteht aus mehreren Bolt- und Trident-State-Implementierungen, die es Topologie-Entwicklern ermöglicht, Daten von jeder Storm-Topologie aus in HDFS zu schreiben. Die HBase-Integration umfasst Komponenten, die es Storm-Topologien erlauben, HBase in Echtzeit abzufragen und zu schreiben. Des weiteren wurden bestehende Dependency-Konflikte durch die Bereitstellung von Dependency-Paketen für Apache Thrift, Netty, Google Guava, Apache HTTPClient, Apache ZooKeeper und Apache Curator deutlich reduziert. Last but not least wird mit Apache Storm 0.9.3 eine neue Node.js-multi-lang-Implementierung eingeführt, die die Möglichkeit eröffnet, beim Schreiben von Spouts und Bolts auf JavaScript zurückzugreifen. Außerdem wurden die Fähigkeiten des multi-lang-Protokoll deutlich erweitert, was allerdings dazu geführt hat, dass die multi-lang-API ab sofort nicht mehr abwärtskompatibel ist. Eine ausführliche Erläuterung der Features findet sich in den Release Notes.

Storm ist für Echtzeitdatenanalyse, was Hadoop für Batchdatenanalyse ist

So umschrieb Mike Lohmann (Mitgründer von DECK36) die Funktionsweise von Apache Storm im gleich betitelten Interview. Während Hadoop Nodes nutzt, um per Map-Reduce aus den gesammelten Daten Ergebnisse zu erstellen, verarbeitet Storm in Echtzeit kleine Datennachrichten (sogenannte Tupel) aus verschieden Quellen und stellt Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit bereit. Für eine kleine aber feine Beschreibung des Projekts bietet sich ebenfalls unser kurzes Videointerview mit Stefan Schadwinkel an:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: