Apache erweitert GitHub-Integration

Hartmut Schlosser

Zwei der wichtigsten Projekt-Hoster harmonieren ab sofort besser miteinander: Die Apache Foundation hat ihre Infrastruktur angepasst und bietet eine bessere Integration mit GitHub.

GitHub wird als zentrale Stelle für die Projektentwicklung immer wichtiger – und so nimmt es nicht wunder, dass Apache-Projekte oft ein Doppelleben auf GitHub und auf Apache-Infrastruktur führen. Um nun nicht alles zweimal machen zu müssen, sollen möglichst viele Schritte automatisch dupliziert werden – ein Prozess, der längst begonnen hat, jetzt aber eine neue Stufe erreicht hat.

Drei neue Integrations-Features stehen zur Verfügung: Jeder Pull Request, der geöffnet, geschlossen oder kommentiert wird, wird nun auf Wunsch auf der Mailing-Liste eines Projektes dokumentiert. Verfügt ein Projekt über eine JIRA-Instanz, so werden ebenfalls alle Pull Requests, die ein JIRA-Ticket beinhalten, im jeweiligen Ticket aufgezeichnet. Antwortet man auf ein GitHub-Kommentar auf der dev@ Mailing-Liste, wird auch ein entsprechender Kommentar auf GitHub hinterlassen.

Natürlich handelt es sich hier um optionale Features. Wer von ihnen Gebrauch machen möchte, ist aufgerufen, das Apache-Infrastruktur-Team durch ein JIRA Ticket zu benachrichtigen, das die Git-Adresse sowie die gewünschten Funktionen beschreibt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: