Apache Camel 2.16.0 mit rund 600 Änderungen

Michael Thomas

© Shutterstock.com/Wolfgang Zwanzger

Mit Apache Camel 2.16.0 ist eine neue Nebenversion der quelloffenen Routing- und Konvertierungsengine erschienen.

Apache Camel ist ein populäres Middleware-Integrationsprojekt der Java-Welt: Basierend auf den Enterprise Integration Pattern lassen sich dank ihm Routing- und Konvertierungsregeln definieren, die den Kommunikationsfluss zwischen verschiedenen Software-Komponenten steuern. Hierfür können ein Java-basiertes Fluent API, Spring und Blueprint XML-Konfigurationsdateien oder eine Scala-DSL eingesetzt werden.

Insgesamt bringt Version 2.16.0 rund 600 Änderungen, davon alleine fast 200 Bugfixes, mit sich. Zudem wurden, von A (Amazon Web Service Java SDK) bis Z (Zxing), 88 Abhängigkeiten aktualisiert.

Highlights des Release

Alle Enterprise Integration Patterns wurden dahingehend überarbeitet, dass sie mehr Laufzeit-Statistiken bieten. Content Based Router beispielsweise ermöglicht nun die Auflistung aller Prädikate und zeigt an, welche am häufigsten genutzt wurden.

Des Weiteren können die JMX-Attribute bzw. Operationen benutzerdefinierter Camel-Komponenten oder Java-Beans mit denjenigen, die Camel standardmäßig zur Verfügung stehen, gemischt werden.

Die Endpunkte-Registry hält nun alle eingehenden und ausgehenden Endpunkte fest. Auch darüber, wie häufig ein bestimmter Endpunkt genutzt wird, führt sie Buch. Ein Zugriff auf die Registry ist über Java, JMC und die Camel-Befehle möglich.

Die Swagger-Komponente wurde in Form des neuen Moduls camel-swagger-java auf Java portiert und auf Version 2.0 der Swagger-Spezifikation aktualisiert.

Zudem wurde ein dediziertes Skript in die DSL eingeführt, das das Ausführen eines Skripts während des Routings erlaubt. Dabei wird die entsprechende Nachricht standardmäßig nicht modifiziert.

Neben 2 neuen Datenformaten (camel-boon für POJO-Mapping (zu bzw. von JSON) und camel-tarfile für die Komprimierung und Extrahierung von TAR-Dateien) hat Camel 2.16.0 darüber hinaus insgesamt 13 neue Komponenten im Gepäck:

  • camel-paho – für MQTT-Messaging unter Verwendung des Eclipse Paho-Client
  • camel-pdf – für die Erstellung von PDF-Dokumenten
  • camel-grape – erlaubt das Aufrufen, Laden und Verwalten zusätzlicher JARs, wenn CamelContext läuft
  • camel-slack – erlaubt die Verbindung mit einer Slack-Instanz
  • camel-jolt – für eine JSON-to-JSON-Transformation
  • camel-aws-ec2 – Support für Amazon Web Services EC2
  • camel-undertow – erlaubt die Verwendung von Undertow als HTTP-Server oder -Client
  • camel-git – generische Git-Komponente
  • camel-sjms – spezialisierte Komponente für hochperformante, transaktionale Batch Consumption aus einer JMS-Warteschlange
  • camel-http-common – eine Basiskomponente, die im Rahmen der verschiedenen HTTP-Komponenten wiederverwendet werden kann
  • camel-swagger-java – rein auf Java basierende Swagger-Komponente
  • camel-elsql – erweiterte SQL-Komponente, die ElSql für die Definition von SQL-Abfragen nutzt
  • camel-jbpm – sendet via kie-remote-client-API Nachrichten an jBPM

Der Download von Apache Camel 2.16.0 ist über die Apache-Mirror sowie das Maven Central Repository möglich.

Aufmacherbild: Image of camel in desert Wahiba Oman von Shutterstock / Urheberrecht: Wolfgang Zwanzger

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: