Android-Virtualisierung: Buildroid wird AndroVM

Hartmut Schlosser

Unter dem Namen Buildroid bekannt geworden ist ein Projekt zur Entwicklung eines Android OS auf Basis des Android Open Source Project (AOSP). Beispielsweise entstand so die Initiative Buildroid for VirtualBox, die das Betreiben von Android auf der Oracle VirtualBox ermöglichte, der Virtualisierungssoftware für Linux, Windows, Mac OS X, FreeBSD und Solaris.

Da der Projektfokus sich nun auf Android-Virtualisierung verschoben hat – und man wohl auch einen Konflikt mit Lucasfilms bzgl. des Namens „Buildroid“ vermeiden wollte -, wurde das Projekt nun in AndroVM umbenannt. Ein entsprechender Blog ist bereits eingerichtet, auf dem Neuigkeiten zum AndroVM-Projekt veröffentlicht und Diskussionen mit den Usern geführt werden sollen.

Als erstes Erzeugnis präsentiert Daniel Fages, Kopf hinter AndroVM, das erste AndroVM Jelly Bean Release. Es handelt sich um AndroVM Images auf der Basis von Jelly Bean, dem AOSP 4.1.1_r4 Branch und dem 3.4 Linux Kernel (android-goldfish-3.4 branch).

Weitere Infos gibt es unter http://androvm.org/. Wer Android-Virtualisierung in Bildern erleben möchte, sehe sich das unten stehende Video an, in dem gezeigt wird, wie man Android-Games auf den PC bringt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.