Neue Library soll Arbeit mit Android Things vereinfachen

Android Things: Cloud IoT Core Client Library veröffentlicht

Ann-Cathrin Klose

© Shutterstock / a-image

Android Things liegt seit Mai in der ersten Major-Version vor. Nun hat Google eine Cloud IoT Core Client Library veröffentlicht, die zahlreiche Dienste für die Provisionierung und Authentifizierung von Geräten mit Android Things zur Verfügung stellt.

Der Cloud IoT Core Client for Android Things soll die Arbeit mit Android Things in Kombination mit dem Cloud IoT Core erleichtern. Die Library bietet Abstractions für die Device-Funktionen des Cloud IoT Core an, mit denen der Einstieg in die Arbeit mit Android Things mit wenigen Zeilen Code möglich sein soll. So beschreibt Wayne Piekarski, Developer Advocate for IoT bei Google, die neue Library im Blogpost zum Release.

Cloud IoT Core Client for Android Things

Googles Cloud IoT Core ist ein gemanagter Service im Rahmen der Google Cloud Plattform, der Entwickler bei der Verwaltung von IoT-Devices unterstützt. Im Rahmen des Cloud IoT Cores stehen Dienste zur Verfügung, die IoT-Daten in Echtzeit sammeln, verarbeiten, analysieren und visualisieren können. Die neue Client Library bringt nun Features für das Networking, Threading und Message Handling mit, die für Authentifizierung, Sicherheit, Fehlerbehandlung und Offlinefunktionen genutzt werden können.

Zu den Funktionen der neuen Client Library gehört unter anderem eine Device Registry, die einen Überblick über authentifizierte Geräte gibt. Für die Authentifizierung und Sicherheit von IoT Anwendungen wird dabei auch der hardwaregestützte Android Keystore unterstützt. Außerdem kann die Client Library sowohl mit RSA als auch mit ECC Keys arbeiten.

Die Library kann über das build.gradle-File von Android Things Projekten installiert werden:

implementation 'com.google.android.things:cloud-iot-core:1.0.0'

Außerdem steht sie auf GitHub zum Download bereit. Die Library steht unter Apache Lizenz 2.0.

Geschrieben von
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Bereits seit Februar 2015 arbeitete sie als redaktionelle Assistentin bei Software & Support Media und ist seit Oktober 2017 Redakteurin. Zuvor war sie als freie Autorin tätig, ihre ersten redaktionellen Erfahrungen hat sie bei einer Tageszeitung gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: