Android für 64 Bit ARM: Softwarestack Linaro 14.06 veröffentlicht

Redaktion JAXenter

Android ist auf dem Vormarsch – auch auf 64-Bit-Architekturen: Der britische Chipdesigner ARM und die von ihm mitgegründete Non-Profit-Softwareorganisation Linaro haben gemeinsam einen Softwarestack speziell für 64-Bit ARMv8-A-Chips veröffentlicht. Linaro 14.06, ein Port des Android Open Source Project (AOSP), wurde eigens für ein ARMv8-A-Referenzboard namens „Juno“ entwickelt. Ziel dieser Inititative ist es, die Android-Entwicklung für 64-Bit-Architekturen zu fördern.

Linaro 14.06 basiert auf Android 4.4.3. Weitere Informationen und Downloadmöglichkeiten finden sich auf der Linaro-Website.

Android L als Katalysator

ARM reagiert mit dieser Initiative auf das unerwartet große Interesse von Smartphone- und Tabletherstellern an 64-Bit-Prozessoren. Auch Googles neue Android-Version dürfte ein Katalysator für diese Entwicklung sein: Das Betriebssystem wurde erst neulich unter dem Namen „Android L“ auf der Google I/O vorgestellt und soll ab Herbst 2014 verfügbar sein. Darin wird die bisherige Android-Runtime „Dalvik VM“ voraussichtlich durch die neue ART (schlicht „Android Runtime“), die auch 64-Bit-Architekturen unterstützt, ersetzt.

Die 64-Bit-Mikroarchitektur, implementiert im Cortex-A57 und Cortex-A53, war ursprünglich für Unternehmensserver vorgesehen und ist in Desktop-Computern und Laptops mittlerweile Standard.

Pionier im Umstieg von 32-bit auf 64-Chips war Apple: Im vergangenen Jahr präsentierte der Konzern erstmals seinen A7-Prozessor, der im iPhone 5s verbaut ist. Derzeit arbeiten Qualcomm, Intel und Nvidia mit Hochdruck an Smartphone-Prozessoren mit 64-Bit-Architektur.

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: