Android 5.0 wird sicherer: Die neuen Security Features im Überblick

Michael Thomas
© Shutterstock.com/wk1003mike

Die Sicherheit mobiler Geräte ist immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Vor allem Android-Nutzer sollten sich Gedanken um das Thema machen: Mit 98% aller Angriffe auf mobile Geräte ist das Betriebssystem das Hauptziel von Cyberkriminellen. Mit Android 5.0 reagieren die Entwickler nun auf diese sich verschärfende Bedrohungslage durch die Einführung zahlreicher neuer Sicherheitsfunktionen. Diese werden, wie Adrian Ludwig (Lead Security Engineer) auf dem offiziellen Android-Blog berichtet, zudem von Beginn an aktiviert sein.

Die neuen Features

Obwohl die Lockscreen-Funktion den einfachsten Weg darstellt, ein Gerät vor einem unbefugtem Zugriff nach Diebstahl oder anderweitigem Verlust zu schützen, wird sie von vielen Usern nicht verwendet – die Eingabe einer PIN oder eines Passworts vor jeder Nutzung ist ihnen schlicht und ergreifend zu mühselig. Um dieses Problem zu umgehen, wird die Entsperrung in Zukunft auch per Bluetooth, NFC sowie einer verbesserten Gesichtserkennung möglich sein. Außerdem kann der User nun auf einige Benachrichtigungen zugreifen, ohne das Gerät dafür entsperren zu müssen.

Des Weiteren werden die Geräte schon mit dem ersten Start komplett verschlüsselt; dies geschieht mit Hilfe eines einmaligen Schlüssels, der das Gerät niemals verlässt.

Darüber hinaus wird das Betriebssystem durch Security Enhanced Linux (SELinux) bereits im Kern vor Angriffen abgeschirmt: Android 5.0 macht den SELinux Enforcing-Modus für alle Anwendungen obligatorisch.

Erklärtes Ziel der Einführung der neuen Sicherheitsfunktionen ist unter anderem, dass Android selbst für Anwender mit äußerst strikten Sicherheitsvorgaben – wie beispielsweise Regierungsstellen – zur ersten Wahl werden soll.

Aufmacherbild: mobile security – smartphone data theft concept von Shutterstock / Urheberrecht: wk1003mike

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: