Interview mit Christian Schneiker

Agile Transformation: „Politische Spielchen sind leider an der Tagesordnung“

Redaktion JAXenter

Agile Softwareentwicklung ist spätestens seit der Veröffentlichung des agilen Manifests in vielen Unternehmen an der Tagesordnung. Doch stehen die Organisationen selbst der agilen Transformation im Weg, falls dies noch nicht der Fall ist? Wir sprachen auf der JAX 2019 mit Christian Schneiker, Agile Coach bei Cegeka Deutschland, darüber, wie man Probleme auf dem Weg des agilen Wandels bewältigt und Hindernisse überwindet.

Neben der Frage, wie man die agile Transformation vorantreibt, gab Christian Schneiker auch eine Einschätzung ab, ob eher Graswurzel-Bewegungen (also hierarchisch von unten nach oben) oder sogenannte Bottom-Up-Ansätze sinnvoller auf dem Weg hin zu mehr Agilität sind. Zudem ging er auf die Frage ein, welche Rolle Disziplin im Kontext agiler Strukturen spielt und wie Agile sich in Bezug auf DevOps einordnen lässt.

Christian Schneiker ist Agile Coach bei Cegeka Deutschland und hilft Unternehmen und deren Teams, Projekte im agilen Umfeld umzusetzen, Transitions durchzuführen und ein agiles Mindset zu etablieren. Er studierte Informatik an der Universität Würzburg und arbeitet bereits seit über zehn Jahren in agilen Umgebungen als Entwickler, zertifizierter Scrum Master und Agile Coach.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: