Interview mit Lilli Seyther-Besecke und Johannes Nicolai

Agile, DevOps und InnerSource – mehr als ein Modetrend

Katharina Degenmann

Agile, DevOps und InnerSource sind aktuelle Trendthemen in Sachen Softwareentwicklung. Dennoch scheint der Trend nicht in jedem Unternehmen angekommen zu sein. Im Interview auf der W-JAX 2018 erklären Lilli Seyther-Besecke und Johannes Nicolai von GitHub, wie sich Agile, DevOps und InnerSource umsetzen lassen.

Oftmals scheitern Agile, DevOps oder InnerSource in Unternehmen an der Chef-Etage. Doch wie kann man den Manager überzeugen? Und welche Maßnahmen ergeben tatsächlich Sinn?

Im Gespräch mit JAXenter-Redakteurin Katharina Degenmann erklären Lilli Seyther-Besecke und Johannes Nicolai von GitHub, welche Argumente für Agile sprechen, wie sich DevOps implementieren lässt und was es mit InnerSource auf sich hat.

Lilli Seyther-Besecke ist seit mehr als zwei Jahren bei GitHub als Account-Managerin für den deutschsprachigen Markt tätig. Hier unterstützt sie Unternehmen in ihrem Transformationsprozess hin zu agiler Entwicklung und Inner Sourcing. Nach Abschluss ihres Studiums am King’s College London arbeitete Lilli im Google- und SoftBank-Start-up-Unternehmen Yieldify, wo sich ihre Leidenschaft für Software entwickelte.

Johannes Nicolai ist ein langjähriger Open-Source-Enthusiast und Contributor. In seiner Position als Enterprise Solutions Engineer bei GitHub hilft er Unternehmen und Communitys im deutschsprachigen Raum bei technischen und kulturellen Herausforderungen rund um Softwareentwicklung, agile Transformation/Migration und Open/Inner Source gerne weiter. Vor GitHub war Johannes bei CollabNet als Europaleiter R&D für die Weiterentwicklung von Subversion, TeamForge und Gerrit zuständig. Johannes besitzt einen Master-Abschluss vom Hasso-Plattner-Institut Potsdam und ist zertifizierter Scrum Master, Scrum Product Owner und Jenkins Engineer.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Von Februar 2018 bis Februar 2020 hat sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH gearbeitet, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: