Henk Kolks Keynote von der DevOps Conference 2017 in Berlin

Von 1 auf 400: Wie man die IT in 400 agilen BizDevOps-Teams organisiert

Redaktion JAXenter

Die IT-Abteilung zu reorganisieren ist gar nicht so leicht. Sie fünfmal zu reorganisieren, um die Agilität und Effizienz zu steigern? Kaum vorstellbar für viele Unternehmen. In seiner Keynote von der DevOps Conference 2017 in Berlin berichtet Henk Kolk, Chief Engineer bei der ING, wie man es schaffte, die IT-Abteilung in 180 agile DevOps-Teams umzuwandeln.

Sieben Jahre ist es mittlerweile her, seit man bei der ING die IT-Abteilung in 180 agile DevOps-Teams aufgebrochen hat. Anschließend wurden die Kollegen aus den kommerziellen Bereichen integriert und somit über 400 selbstorganisierte BizDevOps-Squads geformt, inspiriert vom Organisationsmodell von Spotify. Was bei der ING noch alles getan wurde, um die Entwicklung möglichst effizient, schnell und agil zu machen, und was man gelernt hat, erzählt unser Speaker in seiner Keynote.

Henk Kolk is Chief Engineer at ING. He is responsible for ING’s technology platform: ING’s systems and tools to manage, create, test and operate software for ING’s customers globally. Henk and his merry band of tech oriented product owners, designers, and full stack engineers support 10.000 customer focused product owners, designers and engineers in over ten countries to deliver great products for ING’s customers with speed and reliability. “We can only go fast if we’re in control.”
DevOpsCon Dossier 2018

Free: 40+ pages DevOps knowledge by experts

Learn about Docker, Kubernetes, Continuous Delivery, DevOps Culture, Cloud Platforms & Security with articles by experts like Kai Tödter (Siemens), Nicki Watt (OpenCredo), Tobias Gesellchen (Europace AG) and many more.

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.