Adam Bien: Prozesse, Theorien, Mythologien – …oder "Vernunft-driven Design"?

Hartmut Schlosser

RUP, TDD, Agile, Scrum, XP, V-model, MDA oder gar Contemplative Programming diktieren mehr oder weniger dogmatisch den Entwicklungsweg. Interessanterweise ist die populärste Software und viele Open-Source-Projekte scheinbar ohne jegliche übergeordnete Methodik entstanden. Adam Bien fragt in dieser JAX-Session, was für produktives Entwickeln und wartbare Software überhaupt benötigt wird. Ist Dokumentation und hohe Testabdeckung wichtig? Was zeichnet erfolgreiche Teams aus? Sind Architekturen und Design doch (un)wichtig?

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.