JAXenter: Welche Beziehungen bestehen noch zwischen RAP und dem e4-Projekt?

Ralf Sternberg: Das e4-Projekt hat neue technische Ansätze evaluiert, von denen einige mittlerweile ins Eclipse 4 SDK eingeflossen sind. Viele der Konzepte von e4, wie zum Beispiel die durchgängige Mehrbenutzerfähigkeit, sind für RAP sehr interessant, da sie Einschränkungen der 3.x-Plattform aufheben. Deshalb haben wir uns anfangs intensiv am e4-Projekt beteiligt und auch gezeigt, wie RAP mit e4 zusammen funktioniert.

Da aber aus der RAP-Community noch kein großes Interesse an e4 wahrzunehmen war, haben wir uns erstmal anderen Themen zugewandt. Tatsächlich wollen immer mehr Anwender leichtgewichtige Anwendungen ohne Workbench schreiben. Mit Eclipse 4, das im nächsten Jahr die primäre Eclipse-Version werden soll, gibt es aber interessante neue Optionen für die Code-Wiederverwendung zwischen RCP und RAP.

JAXenter: Welche Entwicklungen sind bei RAP für das kommende Eclipse Juno Release geplant?

Ralf Sternberg: Wir wollen RAP auch für Anwender interessanter machen, die noch keine Eclipse-Technologie verwenden. Ein wichtiges Thema ist daher die Entkopplung von der Eclipse Workbench. Damit wird es einfacher, die Bestandteile von RAP unabhängig voneinander zu verwenden und mit anderen Technologien zu kombinieren. Auch an der Clusterfähigkeit von RAP wird bereits gearbeitet.

Eine weitere Idee ist es, die Kommunikation zwischen Client und Server auf ein definiertes Protokoll umzustellen, um damit auch alternative Client-Implementierungen zu ermöglichen. Mit dem Prototyp eines nativen iPhone/iPad Clients haben wir schon gute Erfahrungen gesammelt.

Konkrete Pläne für die nächste Version werden aber erst in den nächsten Wochen geschmiedet. Als Open-Source-Projekt sind wir natürlich auf Wünsche und Anregungen aus unserer Community angewiesen, die wie immer in die Planung mit einbezogen werden.
Sicher ist jedoch, dass auch im nächsten Jahr mit Eclipse Juno eine neue Version von RAP veröffentlicht wird. Diese Version 1.5 wird nun auf dem Build-Server bei Eclipse gebaut, so dass wir demnächst auch öffentliche Nightly Builds anbieten können.

JAXenter: Vielen Dank für dieses Gespräch!

Ralf Sternberg leitet das RAP-Entwicklungsteam bei EclipseSource und ist Co-Lead des Projektes. Neben seiner Arbeit an RAP berät und unterstützt er Kunden von EclipseSource bei der Entwicklung modularer
Desktop- und Webanwendungen. Als leidenschaftlicher Entwickler gilt sein Hauptinteresse der agilen Softwareentwicklung, die auch die tägliche Arbeit beherrscht. Ralf twittert unter @ralfstx und @EclipseRAP.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.