33 Millionen Code Completions für Codetrails Connect 1.2

Diana Kupfer

Schwarmintelligenz macht’s möglich: Ein neues Release von Codetrails Connect steht zur Verfügung. Die Codevervollständigungs-Plattform, die ihre Wurzeln im Eclipse-Projekt Code Recommenders hat, erschien gerade in Version 1.2. Für dieses Release wurden mehr als 30 GB Open-Source-Software durchforstet und dabei über 33 Millionen Eingaben analysiert.

Eng verzahnt bleibt Connect mit dem Mutterprojekt Code Recommenders: Die Neuerungen aus dessen zweiter Major-Version, die gerade ihren ersten Meilenstein erreichte, fanden direkt Eingang in das Connect-Update. Erstmals sind die beiden Tools vollständig miteinander integriert: Das Schwarmintelligenz-Prinzip, auf das das Startup Codetrails mit Connect optimistisch setzt, wurde mit dem Data-Mining der Recommenders kombiniert. Dem Nutzer stehen nun also beide Crowd Recommendation Tools zur Verfügung. Die Integration mit Code Recommenders ermöglicht es außerdem, ganz gezielt die bevorzugte Methode der „Hippie Completion“ auszuwählen.

Code Recommenders entstand im Rahmen eines Forschungsprojekts zu intelligenter Code-Vervollständigung an der TU Darmstadt. Seit 2011 ist es ein Open-Source-Projekt unter dem Dach der Eclipse Foundation. Das Projekt Connect ist eine Weiterentwicklung der „IDE 2.0“, die das Programmierverhalten ihrer Nutzer statistisch analysiert und auf dieser Datenbasis Vorschläge zur Vervollständigung einer Eingabe macht.

Die Community Edition steht kostenlos auf dem Eclipse Marketplace zur Verfügung. Eine Installationsanleitung findet sich auf der Webpräsenz von Codetrails.

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.