Suche

2.0 für die IDE 2.0: Neue Version von Eclipse Code Recommenders erschienen

Diana Kupfer

Auf dem Weg zur „IDE 2.0“ hat diese Releasenummer fast schon Symbolwert: Gestern wurde auf der EclipseCon Europe die Version 2.0 des Codevervollständigungs-Projekts Code Recommenders vorgestellt.

Ein wichtiges Ziel dieser Version war die Trennung von UI und den Vervollständigungsmechanismen, die auch „headless“ zur Verfügung stehen sollten. Zu diesem Zweck wurde das API komplett neu geschrieben. In der neuen Version können die schlauen Helfertools nun in jeder Java-Anwendung eingesetzt werden.

Eine Reihe neuer APIs ermöglicht es zudem, neue Code-Vorschläge hinzuzufügen. Mit dem neuen API auf Basis der Java Development Tools (JDT) in Eclipse lassen sich Vervollständigungsvorschläge problemlos hinzufügen, bearbeiten, entfernen oder tracken.

Von der Snippet-Vervollständigungs-Engine „Snipmatch“, die sich derzeit im projektinternen Inkubator befindet, gibt es nun ebenfalls eine neue Version. Auch in anderen Inkubator-Projekten wie dem Javadoc-Tool Livedoc oder dem Developer Activities Plug-in, das bestimmte IDE-Aktivitäten aufzeichnet, werden weiterhin Fortschritte erzielt, wir Projektleiter Marcel Bruch berichtet.

Außerdem wurde, wie bereits im Meilenstein-Release angekündigt, das UI überarbeitet und an der Performance geschraubt. Laut Bruch ist die Recommendation Engine im Schnitt 25% schneller als noch in Version 1.0.

Code Recommenders seit 2011 ein Open-Source-Projekt unter dem Dach der Eclipse Foundation, verwaltet von Entwicklern des Darmstädter Unternehmens Codetrails. Verfolgt wird das Ziel einer intelligenten IDE („IDE 2.0“), die das Programmierverhalten ihrer Nutzer statistisch analysiert und auf dieser Datenbasis Vorschläge zur Vervollständigung einer Eingabe macht.

Downloads stehen auf dem Eclipse Marketplace oder auf der Update-Seite zur Verfügung.

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.