Aus dem Entwicklernähkästchen

10 + 1 Antworten auf die Frage: Welche Technologien willst du dir im Jahr 2014 einmal genauer anschauen?

Hartmut Schlosser

Aus dem Entwickler-Nähkästchen plaudern Java-Entwickler aller Couleur über ihre persönlichen Erfahrungen mit der „beliebtesten Programmiersprache der Welt“. Heute stellen wir die Frage:

Dein guter Vorsatz: Welche Technologien willst du dir im Jahr 2014 einmal genauer anschauen?

Ich möchte meine Scala-Fähigkeiten von “Solide Grundkenntnisse” möglichst weit in Richtung “Experte” bewegen. Zugegebenermaßen ein ambitionierter Vorsatz 😉 Patrick Peschlow (codecentric AG)

 

 

Ich möchte mich intensiver mit JavaScript und diversen Frameworks beschäftigen. Der Client nimmt immer mehr Funktionen auf. Auch wenn man die Serverseite immer brauchen wird, sollte ein Entwickler jedoch auch die clientseitigen Technologien beherrschen. Andy Bosch (JSF-Academy.de)

 

 

Wie jedes Jahr habe ich große Weiterbildungspläne: WildFly 8 und Java EE 7, Java SE 8, verschiedene Cloud-Systeme zum Aufbau einer Private Cloud, Android, Lego Mindstorms EV3- Software, Arduino, … Irgendwann stelle ich dann aber meist fest, dass auch mein Tag nur 24 Stunden hat 😉 Bernhard Löwenstein (javatraining.at)

 

 

Ich hoffe, die Enttäuschung ist nicht zu groß, wenn ich sage: Keine Wesentlichen! Warum? Die Antwort liefert meine Antwort zur nächsten Frage. Jens Schumann (open knowledge GmbH)

 

 

Alles rund um Java 8. Hier wird viel, viel, viel zu lernen und auch zu lehren sein. Ich bin bereits dabei, worst case Samples rund um den Einsatz von Lambdas zu sammeln 🙂 Darüber hinaus werden wir wohl die Entwicklung rund um Dart genauer im Auge behalten 🙂 Joachim Arrasz (synyx GmbH & Co. KG, @arrasz)

 

 

Ganz oben auf meiner Liste steht derzeit CoffeeScript, nach wie vor stark gefolgt von Groovy. Mit Groovy arbeite ich immer mal wieder, hatte aber nie die Zeit, mich wirklich intensiv damit zu beschäftigen. Vielleicht klappt’s ja 2014 endlich. Martin Dilger (Effective Trainings & Consulting)

 

 

IoT wird einen Schwerpunkt darstellen! Sven Ruppert (SiteOS AG)

 

 

Mit Xtext und Sirius gibt es inzwischen keinen Grund mehr, nicht mit DSLs zu arbeiten. Diese beiden Projekte möchte ich mir auf jeden Fall näher ansehen. Florian Thienel (Eclipse Vex Project Lead)

 

 

Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, mir einige Client-Technologien näher anzusehen, eben gerade weil ich mich in den letzten Jahren überwiegend mit der Serverseite beschäftigt habe. Konkret habe ich u.a. Angular und Ember auf der Liste, aber natürlich auch JavaFX. Thilo Frotscher (Freiberuflicher Softwarearchitekt und Trainer)

 

 

Wie auch im letzten Jahr steht Clojure ganz weit oben, aber ich befürchte, erneut viel zu wenig Zeit dafür aufbringen zu können. Ansonsten organisiere ich Vorträge zu Themen, die ich spannend finde. Uwe Sauerbrei (Leader JUG Ostfalen )

 

 

M2M und auch da sehr aktiv, insbesondere im Java Community Process. Daneben sind Tools im Eclipse-Umfeld etwa OpenETCS auf meinem Radar für 2014. Werner Keil (Creative Arts & Technologies)

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: