JAXenter.de

Das Portal für Java, Architektur, Cloud & Agile
X

Jetzt abstimmen im neuen Quickvote: Die Kunst des Logging - wissen Sie wie?

High-Performance-Messaging à la JBoss: HornetQ 2.3 Beta2

Hartmut Schlosser

HornetQ ist ein JBoss-Projekt, in dessen Rahmen ein asynchrones Messaging-System entsteht. Es handelt sich dabei um die Fortsetzung des JBoss-Messaging-Projektes, das aufgrund der großen Unterschiede zwischen Release 1 und 2 unter dem neuen Namen HornetQ fortgeführt wird.

HornetQ ist in Java geschrieben und läuft auf Plattformen ab Java 5. Neben der zum Java Message Service (JMS) 1.1 konformen Schnittstelle bietet es zusätzlich ein eigenes, über den JMS-Standard hinausgehendes Interface, das Performance und Flexibilität erhöhen soll. Sowohl persistentes als auch nicht persistentes Messaging sollen in Rekordzeit vonstatten gehen.

Das Design ist dem POJO-Prinzip verpflichtet, kommt aber nicht ganz ohne Drittpartei-Abhängigkeiten aus. Optimiert ist die Integration in den JBoss Application Server (der bekanntlich gerade einen neuen Namen verpasst bekommen soll) - aber auch jeder andere Java Server/Container ist denkbar, genauso wie das direkte Einbetten in eine Anwendung.

Ausgelegt ist das Protokoll explizit, um auf komplexen Cluster zu funktionieren. Load Balancing von Messages sorgt für Ausgeglichenheit. Über ein Verwaltungs-API lassen sich Server komfortabel konfigurieren und überwachen.

Wie Clebert Suconic auf dem JBoss-Blog mitteilt, arbeitet das Team gerade "wie verrückt" daran, die neue Version 2.3 zu verabschieden. In der aktuell erschienenen Beta-2-Version 2.3 konnten nochmals Probleme mit der Replikation behoben werden. Profitieren soll dadurch die Konfigurierung des Systems.

Suconic stellt in Aussicht, dass es sich beim vorliegenden Release um das letzte der Beta-Serie handeln könnte. Geplant ist es, die allgemeine Verfügbarkeit (GA) für HornetQ 2.3 Anfang nächsten Jahres verkünden zu können. Bis dahin freut sich die HornetQ-Entwicklerriege um jeden neuen Nutzer, der Feedback zum Projektstatus abgibt.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).