JAXenter.de

Das Portal für Java, Architektur, Cloud & Agile
X

Alle Infos zur aktuellen JavaOne gibt's in unserer Serie: JavaOne 2014.

Aktorenframework Akka 0.9 ist da

Claudia Fröhling

Jonas Bonér hat Version 0.9 des Aktorenframeworks Akka veröffentlicht. Neu sind unter anderem Immutable ActorRefs und STM Transactions, außerdem soll das Supervisor Management überarbeitet worden sein. Mehr Informationen gibt es in den Release Notes.

Das Akka-Projekt verfolgt das Ziel, die Entwicklung nebenläufiger, skalierbarer Programme für die JVM zu vereinfachen. Hierzu kommt das Paradigma der sogenannten Aktoren zum Einsatz, welches z.B. auch in Sprachen wie Erlang und Scala zu finden ist, sowie das für Mehrprozessorsysteme optimierte Hauptspeicherkonzept Software Transactional Memory (STM). Über eine modulare Architektur ist Akka in der Lage, unterschiedliche Technologien zu integrieren - von einem Microkernel für Runtime-Operationen über verschiedene Persistenzmodelle (Redis, MongoDB, Cassandra) bis hin zu Frameworks wie REST, AMQP, Spring, Servlet, Guice und Lift.

 
Verwandte Themen: 

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).